Anzeige
Klinikum 5
Klausurtagung des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt in Altenburg | Residenzschloss Altenburg

Residenzschloss Altenburg (Foto: Ronny Franke)

Klausurtagung des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt in Altenburg

Kunst, Kultur & Freizeit Pressemitteilungen
16.04.2024, 10:09 Uhr
Von: Steven Ritter, KAG Altenburger Museen
Vom 14. bis zum 16. April durften die Altenburger Museen Gäste aus Sachsen-Anhalt begrüßen. Zur jährlichen Klausur hatte sich der Vorstand des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt die Altenburger Museen als Tagungsort ausgesucht.

Insgesamt 13 Vorstandsmitglieder und Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt trafen sich zur Klausur im Residenzschloss Altenburg. Bei dieser Gelegenheit bekamen die Gäste einen Einblick in das Schlossensemble sowie in das Interim des Lindenau-Museums in der Kunstgasse 1. Bei einem Stadtrundgang lernten die Museumsvertreterinnen und -vertreter aus dem Nachbarbundesland zudem die verschiedenen Seiten Altenburgs kennen.

Im Rahmen ihres Besuchs wurde den Gästen auch das Gesamtprojekt „Altenburger Zauberberg“ vom Direktor der Altenburger Museen, Dr. Roland Krischke, vorgestellt. Im Mittelpunkt stand dabei die Entwicklung des Altenburger Schlossberges hin zu einem kulturtouristischen Areal von überregionaler Bedeutung.

In seiner Funktion als Präsident des Museumsverbandes Thüringen lud Roland Krischke zugleich zu einem Austausch von Vorstandsmitgliedern beider Verbände ein. So konnte der Besuch des Museumsverbandes Sachsen-Anhalts auch als Netzwerktreffen genutzt werden.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Vorstellungsrunde mit den Bürgermeisterkandidaten für Gößnitz +++ Informationsabend zur Talsperre Windischleuba mit Landrat und Umweltminister +++ Fête de l'Europe - Thüringen feiert Europa +++