Anzeige
Klinikum 3
Damen des VC Altenburg weiterhin ungeschlagen in der Verbandsliga Nord |

(Foto: VC Altenburg)

Damen des VC Altenburg weiterhin ungeschlagen in der Verbandsliga Nord

Sportgeschehen Basket- & Volleyball
04.12.2023, 11:51 Uhr
Von: F. Moritz
Am vergangen Samstag standen die Damen II des Volleyball Clubs Altenburg vor einer großen Aufgabe.

VCA I - BSG - Einheit Sömmerda 21:25, 22:25; 18:25

VCA I - VCA II 26:28; 11:25; 10:25

VCA II - BSG - Einheit Sömmerda 25:12; 23:25; 25:15; 25:14

In heimischer Halle ging es im Vereins-Derby gegen die erste Mannschaft des VCAs und die Mädels der BSG - Einheit Sömmerda. Motiviert startete man in den Spieltag und konnte sich im ersten Spiel beide Mannschaften anschauen. Leider ließ der VCA drei Punkte liegen und Sömmerda ging verdient mit 0:3 aus dem Spiel.

Dann begann die Wenzelhölle zu brennen, die Fans der Damen I puschten ihr Team und die eigene Nervosität im ersten Satz war zu spüren. Die zweite Mannschaft aus der Skatstadt kam nur schwer ins Spiel. Die Aufschläge kamen nicht wie gewohnt sicher und die Angriffe wurden nicht punktebringend auf gegnerischer Seite platziert. Doch man ließ den Kopf nicht hängen und begann Punkt für Punkt zu kämpfen. Die zweite Mannschaft aus Altenburg konnte sich am Ende wieder auf 24:24 herankämpfen und behielt die Nerven. Am Ende nutzte man die Erfahrung und die Eigenfehler des Gegners aus und gewann knapp mit 26:28. Diesen Schwung aus dem ersten Satz beflügelte das Team. Im zweiten Satz fand man schnell ins Spiel. Die Sicherheit in den Aufschlägen kam zurück, Annahme und Zuspiel waren stabil, was variable Angriffe zur Folge hatte. Man funktioniert als Team und ließ nix anbrennen. Somit ging der zweite Satz deutlich mit 11:25 an die zweite Mannschaft des VCAs. Ähnlich wie der zweite Satz verlief der dritte Durchgang. Diskussionen der Fans mit dem Schiedsgericht brachten den Gegner ganz aus dem Konzept und das nutzen die Mädels der zweiten Mannschaft aus Altenburg aus und beendeten auch diesen Satz mit starken Aufschlagsserien und kraftvollen Angriffen mit 10:25. Der Druck war sehr hoch in diesem Spiel, um so mehr freute man sich über den Sieg und die nächsten drei Punkte auf dem Tabellenkonto. MVP wurden in diesem Spiel VCA I C. Reuter und VCA II S. Starke.

Nun galt es die Konzentration zu halten, um ein genau so gutes Spiel zu zeigen wie im Derby. Die Mädels aus Sömmerda waren hoch motiviert und somit begann auch das letzte Spiel des Tages auf Augenhöhe. Es gab lange Ballwechsel und man merkte auf Altenburger-Seite, dass das erste Spiel mental sehr anstrengend war. Die Annahme saß, der Zuspieler konnte die Bälle auch variabel verteilen, doch leider konnte man im Angriff wenig direkte Punkte machen. Eine starke Aufschlagsserie brachte dennoch den Wendepunkt und der VCA konnte sich absetzen. Plötzlich fanden auch die Angriffe den Boden auf der Seite von Sömmerda und die Skatstädterinnen fanden zur ihrer Souveränität zurück und gewannen den ersten Satz mit 25:12. Im zweiten Satz des Spiels gab es weiterhin lange Ballwechsel, denn die BSG wollte sich nicht geschlagen geben und kämpfte um jeden Ball. In einigen Situationen hatte man aus Altenburger Sicht kein Glück mehr und die Eigenfehlerquote stieg, was zur zur Folge hatte, dass der VCA sich nicht absetzen konnte. Die Mädels aus Sömmerda nutzten dies und gewannen knapp mit 23:25. Nun musste Trainer M. Ladendorf seine Mädels nochmal motivieren und wachrütteln. Der dritte Satz begann wieder zu Beginn sehr durchwachsen, doch eine Aufschlagsserie brachte den gewünschten Ruck und die Damen des VCAs gewannen diesen Satz verdient mit 25:15. Nun wollten die Skatstädterinnen die nächsten drei Punkte und puschten sich in der Satzpause nochmals. Sichere Aufschläge brachten zu Beginn die Sicherheit, auch eine starke Abwehr ließ die Sportfreunde aus Sömmerda verzweifeln. Der VCA kämpfte um jeden Ball und der Siegeswille war geweckt. Gegen Ende des Satzes setzte man sich deutlich ab und die zweite Mannschaft aus Altenburg gewann den spielentscheidenden Satz mit 25:14 und damit die zweiten drei Punkte an diesem Spieltag. Damit bleiben die Mädels aus Altenburg weiterhin ungeschlagen in der Verbandsliga Nord. MVPs in diesem Spiel VCA N. Stockmeier und BSG - Einheit Sömmerda N. Rieke.

Tolle sportliche Leistung an diesem Spieltag, nun gilt es, weiter an Konzentration und Flexibilität zu arbeiten und dann am 16.12.2023 in heimischer Halle das Spitzenduell gegen SVC Nordhausen und SG Erfurt electronic II zu bestreiten.
 

Es spielten: N. Stockmeier, J. Ahlemann, F. Schmidt, N. Schulze, F. Moritz, S. Stockmeier, A. Ziegler, K. Künstler, S. Starke, S, Pelz, Trainer M. Ladendorf

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Der Altenburger Vierseithof ist Bauernhaus des Jahres 2024 +++ Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. +++ „Jugend forscht“ am 29.02./01.03.2024 in Rositz +++ Für Solidarität auf den Altenburger Markt: „Gesicht zeigen - Frauen für Frieden“ +++ Pflegeeltern im Altenburger Land gesucht +++