Anzeige
Klinikum 2
„Zwischen Willkommenskultur und Abwehr“  | Volkshochschule Altenburger Land

Volkshochschule Altenburger Land (Foto: Ronny Franke)

„Zwischen Willkommenskultur und Abwehr“

Kunst, Kultur & Freizeit
28.03.2023, 10:02 Uhr
Von: Michael Hein, vhs Altenburger Land
VHS-Vortrag zu aktuellen Fluchtdynamiken und gesellschaftliche Reaktionen 

Menschen fliehen weltweit aus zahlreichen Gründen: Sie fliehen vor politischer Verfolgung, Bürgerkriegen, Umweltkatastrophen, Armut und verschiedenen Formen von Gewalt. In Deutschland angekommen, treffen Flüchtende sowohl auf die Solidarität einer starken Zivilgesellschaft als auch auf Abwehrhaltungen und die Formierung rechtspopulistischer Bewegungen. Diesen Themen widmet sich am Montag, dem 3. April, 18 Uhr, die Soziologin Prof. Dr. Karin Scherschel von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. In ihrem Vortrag in der „Akademie in der Aula“ in der Volkshochschule Altenburg beleuchtet sie sowohl Fluchtursachen und Fluchtdynamiken als auch die verschiedenen gesellschaftlichen Reaktionen auf Flucht. Dabei geht sie insbesondere auf aktuelle Entwicklungen ein. Der Eintritt ist frei. Die Volkshochschule empfiehlt jedoch eine Platzreservierung: telefonisch unter 03447 507928 oder online unter www.vhs-altenburgerland.de.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg wird mit 5,8 Mio. Euro gefördert +++