Anzeige
Klinikum 2
Vortrag am Lindenau-Museum Altenburg: Ein Stück von dir bleibt da | Louis Marcoussis, Le Comptoir, 1920, Blatt 6 der Mappe: Die Schaffenden. Eine Zeitschrift in Mappenform (3. Jg., 4. Mappe), Ätzradierung, Aquatinta, Kaltnadelradierung

Louis Marcoussis, Le Comptoir, 1920, Blatt 6 der Mappe: Die Schaffenden. Eine Zeitschrift in Mappenform (3. Jg., 4. Mappe), Ätzradierung, Aquatinta, Kaltnadelradierung (Foto: Lindenau-Museum Altenburg/Mareike Möller)

Vortrag am Lindenau-Museum Altenburg: Ein Stück von dir bleibt da

Kunst, Kultur & Freizeit
27.02.2024, 08:44 Uhr
Von: KAG Altenburger Museen
Anlässlich der Jüdisch-Israelischen Kulturtage Thüringen 2024 hält Karoline Schmidt, Kunsthistorikerin am Lindenau-Museum Altenburg, am 7. März 2024, 18 Uhr, in der Kunstgasse 1 einen Vortrag unter dem Titel „Ein Stück von dir bleibt da“. Darin beleuchtet sie jüdische und nicht-jüdische Künstlerinnen und Künstler in der Sammlung des Kunstmuseums. Der Eintritt ist frei.

Die Grafische Sammlung des Lindenau-Museums gehört zu den umfangreichsten im mitteldeutschen Raum. Anlässlich der jüdisch-israelischen Kulturtage Thüringen 2024 widmet sich Karoline Schmidt diesem besonderen Museumsbestand in einem Vortrag. Im Fokus stehen grafische Arbeiten jüdischer und nicht-jüdischer Künstlerinnen und Künstler. Alle wurden durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten im Jahr 1933 und den zunehmend wachsenden Antisemitismus beeinflusst, verändert oder gar vernichtet. Die Motive der vorgestellten Arbeiten zeigen Porträts, Landschaften oder Illustrationen, in denen individuelle künstlerische Handschriften, aber auch persönliche Glaubensbekenntnisse zum Ausdruck kommen.

In ihrem Vortrag wird Karoline Schmidt auf die unterschiedlichen Lebensläufe eingehen. Dabei illustriert sie zugleich, welche Themen in den Werken der jüdischen wie nicht-jüdischen Künstlerinnen und Künstler im Vordergrund standen und ob sie weiterhin künstlerisch tätig sein konnten. In Erinnerung an ihr Werk und ihre Leben werden ausgewählte grafische Arbeiten von Moissey Kogan, Louis Marcoussis, Lene Schneider-Kainer und Rahel Szalit-Marcus im Original zu sehen sein.

 

Die Veranstaltung im Überblick:

  • Donnerstag, 7. März 2024, 18 Uhr
  • Vortrag: Ein Stück von dir bleibt da
    • Jüdische und nicht-jüdische Künstlerinnen und Künstler in der Sammlung des Lindenau-Museums Altenburg
    • mit Karoline Schmidt, Kunsthistorikerin
    • im Lindenau-Museum Altenburg, Kunstgasse 1
    • anlässlich der Jüdisch-Israelischen Kulturtage Thüringen 2024
    • Eintritt frei

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Sperrungen zum Altenburger Bauernmarkt +++ Eispiraten mit ersten Personalentscheidungen für die Saison 2024/25 +++ Aktuell zahlreiche bauliche Maßnahmen im Innen- und Außenbereich des Lindenau-Museums +++ 540.000 Euro Bundesmittel für Meuselwitz +++ Altenburger Aeneas Neumann vertritt Thüringen beim Bundesfinale +++