Anzeige
Klinikum 3

„Ruhe in Frieden“

Politik
19.03.2024, 09:39 Uhr
Von: Uwe Rückert und Steffi Brönner
Mit diesen Worten werden liebe Menschen am Ende ihres irdischen Daseins verabschiedet.

Aber was ist mit der Zeit davor? Die Jahre der Kindheit, welche unbeschwert glücklich, lehrreich und umsorgt sein sollen? Was, wenn unsere Kinder in diesen wichtigen, prägenden Jahren nur ungenügend Schutz und Fürsorge erfahren? Wenn immer mehr Unterricht wegen Lehrermangel ausfällt und viele Schulen baulich marode und nicht sicher sind? Wenn Kinder nicht zum Sportverein und nicht auf den Spielplatz dürfen, aber Masken tragen müssen und nicht miteinander umhertollen können?

Was ist mit den Jahren, wenn Menschen Familien gründen und sich in ihrer beruflichen Laufbahn verwirklichen wollen? Was, wenn dann durch selbstschädigende Sanktionspolitik, durch Klimahysterie und durch immer mehr staatlich verordnete Denk- und Sprechverbote die freiheitliche Existenz immer weiter eingeschränkt wird? Was, wenn die aus politisch ideologischer Unfähigkeit erwachsene Inflation und Kostenexplosion den Arbeitnehmern trotz Lohnsteigerungen immer weniger Netto vom Brutto lässt? Was, wenn immer weiter steigende Abgabenlast auch immer häufiger private und geschäftliche Zahlungsunfähigkeiten hervorrufen? Was, wenn mittelständische Unternehmer verzweifelt das Handtuch werfen, weil Habeck’scher Unsinn und einseitig grün-verbrämter Förderirrsinn eben keinen grünen Wirtschaftsboom auslösen, sondern zu Insolvenzen und Firmenabwanderung in andere Staaten führt?

Und was ist mit den Senioren, welche ein hartes Arbeitsleben lang in unserem Land mit Fleiß den Wohlstand aufgebaut haben, aber heute oftmals die größten Verlierer der total verfehlten Energie- und Klimawende sind? Unsere betagten Mitmenschen, die sich Sorgen machen müssen, ob sie sich ihre Wohnung und ihren täglichen Grundbedarf überhaupt noch leisten können? Was ist mit unseren Rentnern, denen die notwendige, aber oftmals fast unbezahlbare medizinische und pflegerische Versorgung durch Einsparung und Wegrationalisierung immer mehr genommen wird?

Was ist mit der Sicherheit für unser Land und unsere Menschen jeden Alters, wenn wenig verantwortliche deutsche Politiker immer lauter in das wütende Geheul macht- und gewinnbesoffener Kriegstreiber einstimmen? Was geschieht mit uns allen, wenn aus Deutschland immer mehr Waffen und Munition mit immer mehr Zerstörungskraft in die verheerenden Kriegsschauplätze gesandt werden? Wie verantworten die grünen, schwarzen, gelben und roten Politiker es vor unserem Volk, welche einen totalen Sieg der Ukraine über Russland fordern und dabei billigend in Kauf nehmen, dass hunderttausende Menschen auf beiden Seiten in diesem mörderischen Konflikt abgeschlachtet werden?

Was nützt es unserer drangsalierten Bevölkerung, was unserer notleidenden Wirtschaft, was dem Klimaschutz und was all den vielen wirklichen und unwirklichen Problemen und Herausforderungen, wenn verantwortungslose Politik mit einer sprachlich gefährlich fehlerhaften grünen Chefdiplomatin und einem an ausgeprägter Vergesslichkeit leidenden, roten Regierungschef möglicherweise noch einen überregionalen Flächenbrand auslöst? Was nützt es uns, wenn demnächst deutsche Soldaten wieder in fremde Kriege ziehen und dort sterben? Was nützt es uns und der Welt, wenn in dieser Spirale aus Hass und Gewalt die ersten Atomwaffen gezündet werden?

Wenn das passiert, dann ruhen Täter wie Opfer gleichsam unterschiedslos in Frieden tot, weil wir versäumt haben in Frieden miteinander zu leben.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Lust auf Laufen, warum dann nicht beim 12. Löbichauer Haldenlauf +++ Letztes Grundstück im Gewerbegebiet Weißer Berg verkauft +++ Wasserspender auf dem Altenburger Markt in Betrieb +++ Die Theatertipps vom 19. bis 21. April 2024 in Gera und Altenburg +++ Altenburg: Bauarbeiten in der Altenburger Geschwister-Scholl-Straße verlängern sich +++