Anzeige
Klinikum 3
Polizeireport Altenburger Land - Zeitraum vom 28. - 29.09.2023 | Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera

Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera (Foto: Magnus auf Pixabay | Collage ABG-Net.de)

Polizeireport Altenburger Land - Zeitraum vom 28. - 29.09.2023

Polizeiberichte
29.09.2023, 10:54 Uhr
Von: Landespolizeiinspektion Gera / Presseportal
+++ Zersplittertes Wartehäuschen +++ Polizeieinsatz in der Wenzelstraße +++ Feuerwehr und Polizei vor Ort

 

Zersplittertes Wartehäuschen

Meuselwitz: Durch mehrere Tritte sorgte gestern Mittag (28.09.2023), kurz vor 12:00 Uhr ein bislang unbekannter Täter dafür, dass die Scheibe eines Buswartehäuschens in der Friedrich-Naumann-Straße zersplitterte. Nach vorliegenden Informationen verletzte sich der Sachbeschädiger, konnte trotz Fahndung jedoch nicht mehr gestellt werden. Die Altenburger Polizei ermittelt nun zum Fall. (KR)

 

Polizeieinsatz in der Wenzelstraße

Altenburg: Mehrere Polizeistreifen rückten gestern Nachmittag (28.09.2023) kurz vor 15:00 Uhr in die Wenzelstraße aus und leiteten in der Folge die Ermittlungen gegen eine Frau und zwei Männer ein. Kurz zuvor erregten einer der beiden Männer (34) und die Dame (36) öffentlich ein Ärgernis, indem sie sexuelle Handlungen miteinander vornahmen. Ein Sicherheitsmitarbeiter sprach das Pärchen an und forderte es zum Unterlassen der Handlungen auf. In der Folge griffen der 34-Jährige und der ebenfalls anwesende 38 Jahre alte Mann den Sicherheitsmitarbeiter mit Schlägen an. Zum Glück wurde dieser nicht schwer verletzt.

Auch als die Polizei vor Ort eintraf, beruhigten sich die drei Täter nur schwer, wobei der 38-Jährige massiven Widerstand leistete. Letzten Endes wurde dieser in Gewahrsam genommen. Gegen alle drei Täter wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. (RK)

 

Feuerwehr und Polizei vor Ort

Meuselwitz: Feuerwehr und Polizei rückten gestern Abend (28.09.2023) kurz vor 19:00 Uhr in die Bebelstraße aus, nachdem eine Rauchentwicklung aus dem Alten Bahnhof gemeldet wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass es im Bereich einer Museumsbahn zur Schwelbrand kam. Seitens der Feuerwehr wurde die Gefahr beseitigt. Nach aktuellen Erkenntnissen konnten keine Substanzbeschädigungen festgestellt werden. Die Altenburger Polizei ermittelt zum Geschehen und nimmt Zeugenhinweise zur Brandentstehung unter der Tel. 03447 / 4710 entgegen. (RK)


Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle

Telefon:0365 829 1503
E-Mail:medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de 
 www.thueringen.de/th3/polizei/index.as

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg wird mit 5,8 Mio. Euro gefördert +++