Anzeige
Klinikum 4
Aus Dornröschenschlaf erwacht |

(Foto: Daniel Böhmer )

Aus Dornröschenschlaf erwacht

Pressemitteilungen
27.03.2024, 13:36 Uhr
Von: Wehrführung FFW Kosma
Auch in diesem Jahr lud die Freiwillige Feuerwehr Kosma zu ihrer alljährlichen Jahreshauptversammlung ein.

Der Einladung am 22. März 2024 in die Pension Schmidt im beschaulichen Ortsteil Kosma folgten neben dem Oberbürgermeister André Neumann und dem Bürgermeister Frank Rosenfeld, auch der Leiter der Berufsfeuerwehr Altenburg Meik Zimny, die Kosmaer Bürgermeisterin Carmen Schnoor, sowie die Sachbearbeiterin der Feuerwehr Altenburg Steffi Heidel, welche der Jahreshauptversammlung als Schriftführerin beiwohnte.

Auf der Liste der Tagesordnungspunkte standen neben der Verlesung von Rechenschafts- und Einsatzberichten und Beförderungen auch die Wahl einer neuen Wehrführung.

Der aktuelle Wehrführer Udo Gabler möchte nun den Staffelstab an eine jüngere Generation abgeben. Als Dank und Anerkennung für seine geleistete Arbeit wurde er mit der Ehrenmedaille des Thüringer Feuerwehr Verbandes in Bronze geehrt.

Matthias Riedel und Daniel Böhmer wurden einstimmig als neuer Wehrführer und Stellvertreter gewählt.

Während der Versammlung wurden Kamerad Matthias Benndorf zum Feuerwehrmann, Kamerad Mario Kammel zum Oberfeuerwehrmann, Kamerad Thomas Haselbach zum Hauptfeuerwehrmann und Kamerad Matthias Riedel zum Löschmeister befördert.
 

Die Kosmaer Feuerwehr sieht sich nun mehr seit geraumer Zeit als vom Dornröschenschlaf erwacht und ist dabei sich neu aufzustellen. In den vergangenen zwei Jahren wurden neue Kameraden angeworben und somit konnte sich die Einsatzabteilung deutlich verjüngen. Zudem werden die monatlichen Ausbildungen zunehmend umfangreicher und praxisnaher gestaltet.

Um die Einsatzbereitschaft und das Spektrum weiter zu verstärken, besuchen einige Kosmaer Kameraden diesjährig verschiedene Ausbildungen, wie Motorkettensägenführer, Truppmann, Truppführer und Atemschutzgeräteträger.

Highlight der Jahreshauptversammlung war die Vorführung eines kurzen Filmes, welche die Kameraden während einer Ausbildung aufgezeichnet hatten.

Der Leiter der Altenburger Berufsfeuerwehr kam nicht mit leeren Händen und übergab den freudig strahlenden Kameraden eine neue Motorkettensäge mitsamt neuer Schnittschutzgarnitur und Forsthelm. Die derzeitig auf dem Kleinlöschfahrzeug verlastete Kettensäge darf nun nach langen Dienstjahren in den Ruhestand gehen. So sehen sich die Kameraden kommenden Unwettereinsätzen bestens gewappnet.

Die Jahreshauptversammlung wurde zudem genutzt, um mit den geladenen Gästen ins Gespräch über den derzeitigen Zustand des Feuerwehr Gerätehauses zu kommen. Dieses ist augenscheinlich nicht mehr zeitgemäß und es besteht in der Zukunft Handlungsbedarf. Die Feuerwehr Kosma möchte mit der Stadtverwaltung in einem offenen und konstruktiven Dialog treten, um zukünftig besser aufgestellt zu sein.

Alles in allem war die diesjährige Jahreshauptversammlung ein voller Erfolg, es zeichnete sich ein geselliger Abend ab, bei dem neben gutem Essen, konstruktive Gespräche geführt wurden.

Weiterhin ist die kleine Feuerwehr bestrebt, ständig neue Kameraden und die ein oder andere Kameradin für das feurige Ehrenamt zu gewinnen.

Interessenten aus und um Kosma können sich gern jederzeit bei der Wehrführung melden.
 

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg wird mit 5,8 Mio. Euro gefördert +++