Anzeige
Klinikum 2
VHS-Vortrag zur Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) | Volkshochschule Altenburger Land

Volkshochschule Altenburger Land (Foto: Ronny Franke)

VHS-Vortrag zur Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Pressemitteilungen
01.04.2024, 10:03 Uhr
Von: Michael Hein, vhs Altenburger Land
Unter der Überschrift „Wenn der Philipp wieder zappelt“ widmet sich die Vortragsreihe „Seelische Gesundheit“ am Dienstag, dem 9. April, 18 Uhr, in der Volkshochschule Altenburg der Aufmerksamkeitsdefizit- bzw. Hyperaktivitätsstörung (ADHS). 

Diese auch „Zappelphilipp-Syndrom“ genannte Diagnose ist umstritten: Auf der einen Seite wird ADHS bestritten und der Gesellschaft vorgeworfen, Kinder sollen durch Medikamente konform und ruhiggestellt werden. Auf der anderen Seite wird ein Teil des derzeit bestehenden Drogenkonsums und begangener Straftaten auf dieses Syndrom zurückgeführt.

Was sind die Fakten? Wie wird ein ADHS diagnostiziert? Machen die gegebenen Medikamente abhängig? Gibt es Alternativen zur medikamentösen Therapie? Und wäre ein Leben ohne Menschen mit ADHS überhaupt lebenswert? Diesen Fragen geht der Referent Dr. Christian Schäfer, Chefarzt an der Evangelischen Lukasstiftung Altenburg, in seinem interaktiven Vortrag nach.

Der Eintritt ist frei. Die Volkshochschule empfiehlt jedoch eine Platzreservierung in ihren Geschäftsstellen in Altenburg und Schmölln, telefonisch unter 03447 507928 oder online unter www.vhs-altenburgerland.de.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Lust auf Laufen, warum dann nicht beim 12. Löbichauer Haldenlauf +++ Letztes Grundstück im Gewerbegebiet Weißer Berg verkauft +++ Wasserspender auf dem Altenburger Markt in Betrieb +++ Die Theatertipps vom 19. bis 21. April 2024 in Gera und Altenburg +++ Altenburg: Bauarbeiten in der Altenburger Geschwister-Scholl-Straße verlängern sich +++