Anzeige
Klinikum 1
Deutliche Niederlage für die Aufbau Altenburg Männer gegen Bundesliga-Reserve | SV Aufbau Altenburg

SV Aufbau Altenburg (Foto: Wolfgang Wukasch)

Deutliche Niederlage für die Aufbau Altenburg Männer gegen Bundesliga-Reserve

Sportgeschehen Handball
13.11.2023, 11:28 Uhr
Von: Annekathrin Leipnitz, SV Aufbau Altenburg
SV Aufbau Altenburg – ThSV Eisenach II // 28:39 (12:21)

Nach einem Doppelpunktgewinn in der Vorwoche hat die erste Männermannschaft des SV Aufbau Altenburg erneut eine deutliche Niederlage kassiert. Gegen die Bundesliga-Reserve vom ThSV Eisenach II zog das Team von Cheftrainer Patrick Schatz mit 28:39 den Kürzeren.

Gebeutelt von einer Krankheitswelle konnte die Mannschaft innerhalb der Woche nur stark dezimiert trainieren, was sich im Spielfluss der Gastgeber deutlich widerspiegelte. Zwar ließen sich 13 Spieler aufs Protokoll tragen, aufgrund der Angeschlagenheit ergaben sich für die Trainer damit aber dennoch keine allzu großen Wechselmöglichkeiten.

Die Anfangsphase der Partie verlief noch recht ausgeglichen. Zumindest bis zum 3:3 in der 6. Spielminute konnte sich keines der beiden Teams absetzen, sodass sich den Zuschauern zunächst ein Spiel auf Augenhöhe bot. Danach leistete sich die Aufbau-Sieben aber zu viele eigene Fehler. Zahlreiche Abspielfehler, schwache Würfe beim Torabschluss und zu viele Nachlässigkeiten im Abwehrverband ermöglichten den Gästen das Zepter in die Hand zu nehmen. Eisenach präsentierte sich stabil, nutzte die Möglichkeiten und erhöhte auf 3:6. Auch im weiteren Verlauf dominierten die Gäste aus der Wartburgstadt das Geschehen und setzten sich kontinuierlich ab. Über die Stationen 5:11 und 11:16 bauten sie ihren Vorsprung aus – bis zum Pausentee brachten sie bereits 9 Tore zwischen sich und die Skatstädter.

Die Messen waren zu diesem frühen Zeitpunkt bereits gelesen, kein Grund jedoch für die Altenburger, sich als „Kanonenfutter herzugeben“, betonte Kapitän David Kießhauer rückblickend. „Trotz des Rückstandes und der Fehler agierten wir als Mannschaft und kämpften bis zum Schluss“, fasste er die zweite Hälfte zusammen. Beim 23:29 in der 45. Minute keimte dann sogar wieder etwas Hoffnung bei den lautstark unterstützenden Aufbau-Fans auf, die ihr Team unaufhörlich anfeuerten. Doch der Reservekader des Bundesligateams gab sich keine Blöße, verwaltete den Vorsprung danach wieder sicher und zog auf 24:34 (50. Minute) davon. Am Ende resultierte Saisonniederlage 5, die im Ergebnis deutlich zu hoch ausfiel.

Nach einer spielfreien Woche gilt es nun alle Krankheitsfälle zu überwinden, kleinere Blessuren auszukurieren und fokussiert zu trainieren. Denn in zwei Wochen steht das Derby gegen den LSV Ziegelheim auf dem Plan. Im Goldenen Pflug erwartet die Spieler wieder ein Hexenkessel, der seinesgleichen sucht. Fans und Aktive fiebern dem Spiel seit dem Saisonauftakt entgegen. Doch wenngleich eine besondere Atmosphäre bereits vorprogrammiert scheint, und sich zahlreiche Spieler vornehmlich auf diese 60 Minuten fokussieren, stehen am Ende vor allem zwei Pluspunkte auf dem Spiel, die der SV Aufbau Altenburg vor heimischem Publikum natürlich unbedingt in der Skadtstadt halten will. Angepfiffen wird das Altenburger Land-Derby am 25. November um 18 Uhr durch die Unparteiischen Mario Beyer und Stefan Scholz.

Der SV Aufbau Altenburg spielte mit: Schwarzenberg, Schmidt, Kießhauer (alle im Tor), Fischer, Walzel, Vogeler (1 Tor), Bauch (7), Bettels (1), Unger, Krause (4), Borngräber (4), Schäfer (5/4) und Matuszka (6)
 

SV Aufbau Altenburg - ThSV Eisenach (Foto: Wolfgang Wukasch)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Baluster, Abdeckungen, Schwellen und Pfosten aus Sandstein zu haben +++ Übergabe des Preises Kulturförderverein des Monats April +++ Altenburger Land im Vergleich der bundesdeutschen Regionen weiter auf dem Vormarsch +++ Das Altenburger Land hat gewählt - hier die vorläufiges Endergebnisse der Kommunalwahl 2024 +++ Musical „Der kleine Tag“ in Altenburg +++