Anzeige
Klinikum 5
Landrat ehrt verdienstvolle Bürgerinnen |

(Foto: Landratsamt Altenburger Land)

Landrat ehrt verdienstvolle Bürgerinnen

Zeitgeschehen
08.03.2024, 16:56 Uhr
Von: Jana Fuchs, Öffentlichkeitsarbeit Landratsamt Altenburger Land
Internationaler Frauentag

Altenburg. Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte Landrat Uwe Melzer am heutigen 8. März 14 Frauen aus dem Altenburger Land zu einer kleinen Festveranstaltung mit Musik und gemütlichem Kaffeetrinken ins Landratsamt eingeladen, um sich für all das zu bedanken, was sie seit Jahren für die Familie, im Beruf und im Ehrenamt leisten. „Ich weiß es sehr zu schätzen, dass Sie höchst engagiert sind und oft Unmögliches möglich machen. Dafür möchte ich Ihnen von ganzem Herzen DANKE sagen“, so Uwe Melzer. Für die Ehrung vorgeschlagen wurden die Frauen von den Bürgermeistern der Gemeinden.
 

Die Geehrten:
 

Petra Kränkel betreut seit vielen Jahren ehrenamtlich die Bibliothek der Gemeinde Lödla, pflegt und aktualisiert den Bücherbestand, tauscht sich regelmäßig mit befreundeten Bibliotheken aus. Sie sorgt dafür, dass die Bibliothek ein Begegnungsort zum Lesen und zum Lernen ist.
 

Elke Burges engagiert sich aktiv in der Ortsgruppe der Volkssolidarität in Gerstenberg. Sie unterstützt bei der Vorbereitung und Durchführung zahlreicher Veranstaltungen und organisiert u.a. die Ehrung von Mitgliedern.
 

Nicole Reinboth ist Kassenwart des Fördervereins der Grundschule Windischleuba, half unter anderem mit, den Bau des Hortplatzes auf den Weg zu bringen. Außerdem engagiert sie sich im Oldtimerclub.

Christa Herrling ist seit 2012 Mitglied in der Rotkreuzgemeinschaft Lucka und arbeitet seitdem aktiv im Blutspendeteam mit. Zur ihren Aufgaben gehört die Organisation der Blutspendetermine, die Registrierung und Betreuung der Spender.
 

Nancy Hiller organisiert seit vielen Jahren zweimal jährlich eine Kindersachenbörse in Wintersdorf. 15 Prozent des Gesamterlöses kommen der Grundschule und der Kindertagesstätte in Wintersdorf zugute. Im November 2023 kam eine Spielzeugbörse mit Adventsmarkt hinzu.

Karina Bucher ist seit 2017 Trainerin der Kindergruppe „Happy Feetz“ des Meuselwitzer Breitensportvereins e. V., betreut und trainiert einmal wöchentlich 25 Kinder zwischen sieben und elf Jahren. Die Kindersportgruppe präsentiert den Verein mit zahlreichen öffentlichen Auftritten.
 

Sandra Tetzner leistet einen wertvollen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehren in Gößnitz und Ponitz. Mit ihren Fotoaufnahmen dokumentiert sie die Ausbildung der Jugendfeuerwehren und unterstützt die Jugendarbeit.
 

Regina Hermann ist stellvertretende Vorsitzende der Landfrauengruppe Frohnsdorf und in der Ortsgruppe der Volkssolidarität als Kassiererin tätig. Seit 1998 ist sie in der FFW Frohnsdorf aktiv, wirkt zudem in der Kulturgruppe „Die lustigen Frohnsdorfer Feuerwehrfrauen“ mit und engagiert sich als Gemeinderätin.
 

Sonja Reichardt ist seit dem Jahr 2000 Geschäftsführerin des Arbeiter-Samariter-Bundes, Kreisverband Schmölln-Altenburg. Sie hat einen Blick für Bedürftigkeit, ist Dreh- und Angelpunkt für zahlreiche Menschen, dieauf Unterstützung angewiesen sind. Im Jahr 2004 gründete sie die ASB-Jugend und eröffnete die Tafelarbeit.
 

Heike Meier ist Vorsitzende des Seniorenbeirates in Schmölln. Jeden Monat organisiert sie mit Kolleginnen das Seniorencafé in den Räumen der Wohnungsverwaltung Schmölln. Mehr als 30 Senioren nutzen das Angebot.
 

Petra Herrmann-Hensel arbeitet im Vorstand des Vereins Freundeskreis Schmölln International e. V. und hatte mehrere Jahre den Vorsitz inne. Sie pflegt die partnerschaftlichen Beziehungen zu den drei Partnerstädten der Stadt Schmölln. Zudem organisierte sie Ausstellungen in der Rathausgalerie und im Technischen Museum zur Intensivierung der Partnerschaften.
 

Ajtac Ismailova setzt sich seit vielen Jahren für Migranten ein. Ohne ihre Hilfe wären in den vergangenen Jahren zahlreiche Gespräche unmöglich gewesen und Vielzahl von Problemen ungelöst geblieben. Engagiert ist sie außerdem im Beirat für Migration und Integration des Landkreises Altenburger Land.
 

Adelheid Friedrich war langjährige Vorsitzende der Goethe Gesellschaft Altenburg. Sie war von Beginn an dabei, als 1986 der „Freundeskreis Goethe“ gegründet wurde. Bis 1997 war sie stellvertretende Vorsitzende, bis 2022 Vorsitzende. In dieser Zeit verantwortete sie ca. 250 Vortragsveranstaltungen und Exkursionen.
 

Gabriele Orymek ist Mitinitiatorin des Projektes „Altenburger Spieletage“. 27 Großveranstaltungen und viele kleinere Events wurden von ihr mitorganisiert. Darüber hinaus begleitet sie junge Menschen über Jahre hinweg in der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde und darüber hinaus beim Erwachsenwerden.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Lust auf Laufen, warum dann nicht beim 12. Löbichauer Haldenlauf +++ Letztes Grundstück im Gewerbegebiet Weißer Berg verkauft +++ Wasserspender auf dem Altenburger Markt in Betrieb +++ Die Theatertipps vom 19. bis 21. April 2024 in Gera und Altenburg +++ Altenburg: Bauarbeiten in der Altenburger Geschwister-Scholl-Straße verlängern sich +++