Anzeige
Klinikum 5
Handicapteam des Kegelsportvereines Rositz e. V. war wieder auf Reise |

(Foto: privat)

Handicapteam des Kegelsportvereines Rositz e. V. war wieder auf Reise

Zeitgeschehen Sportgeschehen Pressemitteilungen
07.05.2024, 13:29 Uhr
Von: Lothar Albrecht, Teamleiter und Inklusionsverantwortlicher des Kegelsportvereines Rositz
Nach dem großen Erfolg bei der diesjährigen Sportparty im Altenburger Land für das gesamte Handicapteam, einschließlich Betreuer, stand wieder ein Highlight an.

Am 6.05.2024 kam sie einer Einladung zum 3. Inklusionstag des Fußballclubs 1. FC Union Berlin nach. Zur Unterstützung dieser Veranstaltung wurde die mobile Kegelbahn mitgenommen und auch dort betreut. Was das Team dort auf dem Gelände des Fußballstation wieder erleben konnte, ist nur schwer zu beschreiben. Über 500 Teilnehmer erlebten einen Inklusionstag, den sich alle Besucher und das Organisationsteam noch mehr an anderen Orten des Landes wünschen würden. Einige Vereine und Organisationen präsentierten ihre Arbeit. Auch die Musik kam nicht zu kurz. Der eigene Seniorenchor und einzelne Sänger des 1. FC Union Berlin sorgten für großartige Stimmung und gute Laune. Es gab auch über die Problematik – Inklusion- eine Podiumsdiskussion. Die 3 durchgeführten Station Rundgänge waren gut besucht. Es gab viel zu sehen, zu erfahren über das Jetzt und die Zukunftspläne des Vereins. Unter den Teilnehmern gab es keine Berührungsängste. Alle kamen sich vor, wie in einer großen Familie, zu leben. Natürlich gab es auch Essen und Trinken. Ehrenamtliche, Eltern und auch die Vereine hatten selbst gebackenen Kuchen mitgebracht.
 

(Foto: privat)

Unsere mobile Kegelbahn, nachdem sie vom gesamten Team aufgebaut war, wurde sehr rege genutzt von Menschen mit den unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Dieses Mal hatten auch Rollstuhlfahrer Gelegenheit, mit der mitgebrachten Kegelrampe, zu kegeln.

Das Fazit des Organisationsteams des Inklusionstages 2024 war, es geht 2025 weiter. Die Teilnahme des Handicap Teams mit mobiler Kegelbahn hatte auch sehr zur Bereicherung beigetragen. Die Verantwortlichen der Inklusionsveranstaltung äußerten sich mit der Bitte und Einladung, 2025 wieder zu kommen.

Nun möchte ich noch an die beiden Fahrer, Christian Simon und Harry Mähler, einen herzlichen Dank aussprechen. Sie ermöglichten die Fahrt zum 1. FC Union und die Mitnahme der mobilen Kegelbahn und Kegelrampe. Auch Hannelore Walther soll nicht vergessen werden, die sich sehr um die Betreuung unserer erstmalig mitgefahrenen Rollstuhlfahrerin, Kristin Marxs, bemühte.
 

(Foto: privat)
(Foto: privat)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Mehr als 200 Schüler beteiligen sich am Thüringer Schülerfreiwilligentag +++ In Altenburgs Schulen wird gebaut +++ Ein neuer Job im Altenburger Land +++ Altenburger Grüne trotz Stimmverlusten kämpferisch +++ Verkehrsinfos zur „Lotto Thüringen Ladies Tour“ +++