Anzeige
Klinikum 1
Naturkunde für Kinder: „Sind die Augen echt? | Die Tierpräparatorin Lydia Mäder (Frohburg) bei der Schaupräparation eines Papagei im Mauritianum 2016

Die Tierpräparatorin Lydia Mäder (Frohburg) bei der Schaupräparation eines Papagei im Mauritianum 2016 (Foto: Mauritianum)

Naturkunde für Kinder: „Sind die Augen echt?

Familie, Kinder & Jugend Kunst, Kultur & Freizeit
26.02.2024, 13:24 Uhr
Von: Kathrin Worschech
- Wie entsteht eigentlich ein Tierpräparat?“
Ort:Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg
Termin:  10. März um 10 Uhr


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Naturkunde für Kinder“, am Sonntag 10. März, ist die Frohburger Tierpräparatorin Lydia Mäder im Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg zu Gast und wird das „Geheimnis“ um die Entstehung eines Tierpräparates lüften. Auf oft gestellte Fragen, wie z. B. „Sind die Augen echt?“, „Was wird denn in das Tier hineingestopft?“, „Sind die Knochen noch alle drin?“, die vor allem die kleinen Museumsbesucher bewegen, hält die Expertin Antworten bereit und demonstriert vor den Augen der Kinder an einem vorbereiteten Tier die verschiedenen Arbeitsschritte.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und dauert ca. 2 Stunden.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Sperrungen zum Altenburger Bauernmarkt +++ Eispiraten mit ersten Personalentscheidungen für die Saison 2024/25 +++ Aktuell zahlreiche bauliche Maßnahmen im Innen- und Außenbereich des Lindenau-Museums +++ 540.000 Euro Bundesmittel für Meuselwitz +++ Altenburger Aeneas Neumann vertritt Thüringen beim Bundesfinale +++