Anzeige
Klinikum 4
Thüringer Vereine profitieren von Fördermöglichkeiten der DSEE | Ihre SPD - Bundestagsabgeordnete für das Altenburger Land, Gera und den Landkreis Greiz

Ihre SPD - Bundestagsabgeordnete für das Altenburger Land, Gera und den Landkreis Greiz

Thüringer Vereine profitieren von Fördermöglichkeiten der DSEE

Politik
04.12.2023, 16:55 Uhr
Von: Elisabeth Kaiser, MdB Ihre Bundestagsabgeordnete für das Altenburger Land, Gera und den Landkreis Greiz
Elisabeth Kaiser zum Tag des Ehrenamts

Durch verschiedene Förderprogramme wurden in Ostthüringen (Gera, Landkreis Greiz und das Altenburger Land) bedeutende finanzielle Mittel zugewiesen, um das ehrenamtliche Engagement und die Zivilgesellschaft zu stärken. Insgesamt wurden 53.708,10 Euro an verschiedene Organisationen und Projekte vergeben, die einen wesentlichen Beitrag zur lokalen Gemeinschaft leisten.

Die Fördermittel, die 2023 mit den Programmen „Ehrenamt gewinnen. Engagement binden. Zivilgesellschaft stärken“ und „Jung & engagiert“ der Deutschen Stiftung Engagement und Ehrenamt (DSEE) bereitgestellt wurden, dienen dazu, das Ehrenamt zu fördern, neue Initiativen zu unterstützen und bestehende Organisationen in ihrer Arbeit zu stärken.

Die Zuwendungen wurden an eine breite Palette von Organisationen vergeben, darunter Schulen, Sportvereine, Kulturprojekte, Hilfsorganisationen und weitere gemeinnützige Einrichtungen. Unter den geförderten Projekten finden sich vielfältige Initiativen, von digitalen Ausrüstungen für Rettungshundestaffeln über die Unterstützung von Vereinen bei der Gestaltung neuer Webseiten bis hin zur Förderung von Sportstätten und Kulturveranstaltungen. Jede Zuwendung trägt dazu bei, die Vielfalt und Vitalität Ostthüringens zu erhalten und zu stärken.

Hierzu sagt die zuständige Abgeordnete Elisabeth Kaiser (SPD): „Es freut mich sehr, dass in Ostthüringen im Jahr 2023 knapp dreißig verschiedene ehrenamtliche Initiativen gefördert wurden. Ehrenamtliches Engagement ist ein zentraler Bestandteil von gelebter Demokratie, der durch die bundeseigene Stiftung direkt unterstützt wird.“

In Thüringen wurden insgesamt 171 Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von rund 653.000 Euro durch die DSEE gefördert. Neben der sogenannten Mikroförderung, welche Projekte mit bis zu 2.500 Euro unterstützt, gab es im Fördertopf „TransformD Themenschwerpunkt: -Klimawandel“ beispielsweise knapp 89.000 € für den Zukunftscampus Weimar West. Auch der Landesverband Thüringer Karnevalsvereine erhielt eine beträchtliche Förderung von über 57.000 €.

„Hinter diesen Zahlen stehen zahlreiche Engagierte, die für Ihre Sache ‚brennen‘. Sie wirken in ihre Gemeinschaften und bewegen andere zum Mitmachen“, so Elisabeth Kaiser. "Liebend gerne besuche ich Vereine in unserer Region. Vor Ort spürt man, wie wichtig den Aktiven ihre Sache ist."

Diese Fördermittel spiegeln das Engagement der Bundesregierung wider, die Entwicklung der lokalen Gemeinschaft zu unterstützen und das Ehrenamt zu würdigen. Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass die Menschen im Wahlkreis von verbesserten Angeboten und Möglichkeiten profitieren können.

Neben der DSEE haben Thüringer Vereine die Möglichkeit, sich von der Thüringer Ehrenamtsstiftung unterstützen zu lassen. Hinzu kommen die sogenannten Lottomittel, welche jedem Thüringer Ministerium zur Verfügung stehen.

Für weitere Informationen zu den einzelnen geförderten Projekten und Organisationen steht das Büro von Elisabeth Kaiser zur Verfügung.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Der Altenburger Vierseithof ist Bauernhaus des Jahres 2024 +++ Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. +++ „Jugend forscht“ am 29.02./01.03.2024 in Rositz +++ Für Solidarität auf den Altenburger Markt: „Gesicht zeigen - Frauen für Frieden“ +++ Pflegeeltern im Altenburger Land gesucht +++