Anzeige
Klinikum 1
HEPpy Day zurück im Goldenen Pflug |

(Foto: Staatliche Berufsbildende Schule für Wirtschaft und Soziales Altenburg)

HEPpy Day zurück im Goldenen Pflug

Pressemitteilungen Familie, Kinder & Jugend
15.04.2024, 15:56 Uhr
Von: Anke Eberhardt
Große Aufregung war zu spüren, als die Klasse der Heilerziehungspfleger HEP22 des 2. Ausbildungsjahres der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Wirtschaft und Soziales nach langer Corona- Pause wieder in den Goldenen Pflug in Altenburg zum Sportfest eingeladen hat. 

Frau Iljana Jacob, die "Mutter" der HEPpyDay`s und Lehrerin der Berufsschule hatte diese großartige Veranstaltung 2008 ins Leben gerufen, um Menschen mit Handicap im Altenburger Land eine Möglichkeit zu bieten, Ihre Power und Freude am Sport zu leben und zu zeigen. 

Und gekommen waren sie alle: über 150 Olympioniken der Werkstatt für behinderte Menschen Pleißenaue mit ihren Betreuern. Sportlerinnen und Sportler  mit körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen tummelten sich auf der Sportfläche und traten zum Wettkampf um die heiß begehrten Medaillen an. Nach den Begrüßungsreden von Andre Neumann, Oberbürgermeister von Altenburg, Matthias Bergmann, 1. Beigeordnete des Altenburger Landes, Jeanette Goschala, Abteilungsleiterin des sozialen Bereiches der SBBS WISO und Rene Lippold, Hauptamtlicher Vorstand der Lebenshilfe Altenburger Land e.V., eröffneten die Schüler der HEP 22 das Sportfest. An vielen Stationen mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen bewiesen die beeinträchtigten Sportler Ehrgeiz und Disziplin. Betreut wurden die Stationen von Schülern aus den eigenen Reihen der Kinderpfleger, Sozialassistenten und der HEP23. Jeder Teilnehmer war ein Sieger und erhielt eine Medaille und eine Urkunde. Michael W. hat der Rollbrettparcours besonders gut gefallen und sagte mit leuchteten Augen: "Ich war nur Zweiter, aber beim nächsten Mal bin ich wieder dabei und da bin ich der Sieger!"

Zur Mittagszeit stärkten sich alle vom bunten Nudeltopf von der Lebenshilfe Windischleuba, bevor das traditionelle Fußballturnier ausgetragen wurde. Die Teams aus Bewohnern, Angestellten, Betreuern und Schülern lieferten sich einen harten Kampf. Die Spannung und Begeisterung war auch den ganzen Tag bei Freunden, Betreuern, Zuschauern, viele Ehemalige und Neugierigen zu sehen, die ihre  Mannschaften von der Tribüne aus anfeuerten.

Die Organisatoren bedanken sich bei den Tanzgruppen der Dancing Kängurus der Känguru Schule und  der Regenbogenschule für die tollen Tanzeinlagen, bei der Stadt Altenburg für die Bereitstellung des Goldenen Pfluges, dem Logistikpark Stollberg, dem KFZ Service Ziegelheim, der Firma Sakosta und einer Ziegelheimer Mutti für den leckeren Kuchen und den vielen Helfern, denn ohne sie wäre ein solches Ereignis nicht möglich gewesen.   

Die Heilerziehungspfleger und Erzieher möchten auch noch allen Interessierten mitteilen, dass es noch freie kostenlose wohnortnahe Ausbildungsplätze an der SBBS WISO Altenburg gibt und freuen sich jetzt schon auf den 14. Geburtstag des HEPpyDay`s, wenn es wieder heißt:  SPORT FREI!

(Foto: Staatliche Berufsbildende Schule für Wirtschaft und Soziales Altenburg)
(Foto: Staatliche Berufsbildende Schule für Wirtschaft und Soziales Altenburg)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Vorstellungsrunde mit den Bürgermeisterkandidaten für Gößnitz +++ Informationsabend zur Talsperre Windischleuba mit Landrat und Umweltminister +++ Fête de l'Europe - Thüringen feiert Europa +++