Anzeige
Klinikum 2
Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. | Volleyballclub Altenburg e.V.

Volleyballclub Altenburg e.V.

Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V.

Sportgeschehen Basket- & Volleyball
20.02.2024, 10:31 Uhr
Von: Franziska Moritz, VC Altenbutg e.V.
Am vergangenen Samstag kam es im Nachholspiel zum Spitzenduell in der Verbandsliga Nord. Die zweite Damenmannschaft des VC Altenburg traf auf den aktuell Drittplatzierten aus Nordhausen. Man kannte einzelne Spielerinnen aus dem Duell der Landesmeisterschaft Ü31 von vor zwei Wochen und wusste über die Qualität der Spielerinnen. 

Pünktlich 13:00 Uhr wurde in der Pesek-Halle in Altenburg angepfiffen und die Skatstädterinnen starteten sofort mit einer Aufschlagsserie und ging mit 9:0 in Führung. Dieser Start ließ die Nervosität zu Beginn sofort verschwinden. Einige Unsicherheiten in der Annahme hatten kein variables Angriffsspiel zur Folge. Die Damen des VCAs zeigten zwar trotzdem sehenswerte Angriffe, aber eine Zufriedenheit wollte sich nicht einstellen. Aus Altenburger Sicht spielte man den ersten Satz souverän zu Ende und gewann ihn mit 25:15. Im zweiten Satz sollte mehr Sicherheit in der Annahme und Abwehr gezeigt werden, personelle Veränderungen durch Trainer M. Ladendorf sollten etwas mehr Stabilität bringen. Doch die Damen aus Nordhausen mobilisierten ebenfalls nochmal ihr Können und wollten sich nicht so einfach geschlagen geben. Längere Ballwechsel und teilweise schöne Spielaktionen zeigten die Qualitäten beider Mannschaften. Ein Kopf an Kopf Rennen bis 17:17 hielt die Spannung hoch. Am Ende schafften es die Altenburgerinnen den Satz ruhig zu Ende zu spielen und gewannen diesen, auch wenn knapp, mit 25:22. 

Trotz einer 2:0 Satzführung war die Stimmung im Altenburger Lager nicht so euphorisch, wie sonst. Man war mit der Leistung nicht zufrieden. Viele einfache Fehler in der Annahme und Abwehr zeigten ungewohnte Schwächen. Allerdings stabilisierte sich der Block und im Angriff wurde der Ball oft punktebringend auf der Seite von Nordhausen untergebracht. Die Skatstädterinnen wollten den dritten Satz nicht hergeben und durch viele Aufschlagsserien konnte man den Gegner unter Druck setzen. Am Ende gewannen sie verdient den dritten Satz mit 25:14 und holten damit souverän die drei Punkte nach Altenburg. 

Damit ist die zweite Damenmannschaft des VCAs seit 25 Spielen ungeschlagen  und können eine Fünf-Punkte-Führung auf den zweiten Tabellenplatz aufweisen. Am kommenden Samstag kommt es erneut zum Derby in der Skatstadt. Die Damen treffen auf die erste Mannschaft des VCAs sowie auf die netten Mädels aus Sömmerda. Bis dahin heißt es im Training nochmal Sicherheit tanken und dann Attacke. 

Es spielten: A. Bender, N. Stockmeier, S. Stockmeier, F. Schmidt, F. Moritz, A. Ziegler, N. Schulze, St. Pelz, S. Starke, N. Baum 

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Der Thüringer Bürgerbeauftragte kommt nach Altenburg +++ Lust auf Laufen, warum dann nicht beim 12. Löbichauer Haldenlauf +++ Letztes Grundstück im Gewerbegebiet Weißer Berg verkauft +++ Wasserspender auf dem Altenburger Markt in Betrieb +++ Altenburg: Bauarbeiten in der Altenburger Geschwister-Scholl-Straße verlängern sich +++