Anzeige
Klinikum 4
Eispiraten treffen auf Kassel und Weißwasser | Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau (Foto: Eispiraten Crimmitschau)

Eispiraten treffen auf Kassel und Weißwasser

Sportgeschehen Eishockey
23.02.2024, 11:19 Uhr
Von: Presseinformation der Eispiraten Crimmitschau
Topspiel und Heimderby stehen für Westsachsen auf dem Plan

Die Eispiraten Crimmitschau steuern auf die letzten drei Spiele in der DEL2-Hauptrunde 2023/24 zu. Im Kampf um die direkten Playoffs treffen die Westsachsen an diesem Wochenende zunächst im Topspiel der zweiten Liga auf die Kassel Huskies (23.02.2024 – 19.30 Uhr). Am Sonntag empfangen die Pleißestädter dann die Lausitzer Füchse zum Heimderby und zum vierten Veteranen-Tag im Sahnpark (25.02.2024 – 17.00 Uhr).

Die Stimmung in und um das Team der Eispiraten könnte aktuell kaum besser sein. Als „heißeste Mannschaft“ der DEL2 konnten die Crimmitschauer aus den letzten acht Spielen ganze sieben Siege einfahren. So sicherten sich die Schützlinge von Jussi Tuores nicht nur den vorzeitigen Klassenerhalt beim Hockey Outdoor Triple in Klingenthal, sondern auch eine gute Ausgangssituation im Kampf um die direkten Playoffs – vielleicht auch erstmals in der Clubgeschichte mit dem Heimrecht im Viertelfinale. 

Vor den kommenden beiden Begegnungen muss Jussi Tuores allerdings auf Ole Olleff und Gregory Kreutzer verzichten. Während Ole Olleff mit einer leichten Fußverletzung nicht zur Verfügung stehen wird, ist Gregory Kreutzer bereits nach Bremerhaven gereist und wird an diesem Wochenende für die Fischtown Pinguins in der DEL auflaufen. Eine ernsthafte Option ist hingegen allerdings der Einsatz von Oleg Shilin, der schon morgen sein Comeback im EispiratenTrikot feiern könnte. 

 

Eispiraten zu Gast beim Spitzenreiter 

Für die Crimmitschauer geht es am morgigen Freitag nach Nordhessen, genauer gesagt nach Kassel. Dort wartet der Ligaprimus, der mit 96 Zählern auf dem ersten Tabellenplatz der DEL2 steht und das Ticket für die Playoffs schon längst buchen konnte. Seit wenigen Wochen sind die Schlittenhunde aber auf der Suche nach der Konstanz. Teils klaren Siegen folgen immer wieder vermeintlich unnötige Niederlagen. Eine Situation, die Chefcoach Bohuslav Subr vor den anstehenden Playoffs gern vermieden hätte. Zuletzt sprang allerdings ein überzeugender 4:1-Sieg gegen das Schlusslicht aus Bietigheim heraus. 

Topscorer der Kassel Huskies ist Yannick Valenti. Der Goldhelm der Hessen, der seinen Vertrag bereits während der Saison ausweitete, konnte bereits 25 Tore und 20 weitere Vorlagen erzielen. In den Reihen des Spitzenreiters und Vorjahresmeister findet man außerdem den Verteidiger des Jahres in der DEL2: Maximilian Faber. Der Abwehrmann bringt bekanntermaßen viel Scoringtouch mit und konnte bereits elf Tore und 29 Vorlagen für sich verbuchen. Im Tor muss Bo Subr seit einiger Zeit auf den Stammgoalie Brandon Maxwell verzichten. Seither stehen entweder Philipp Maurer oder Kristian Hufsky zwischen den Pfosten.

Von den bisher drei Duellen konnten die Eispiraten nur eines für sich entscheiden. Am 15. Oktober des Vorjahres setzten sich die Crimmitschauer mit 4:1 im heimischen Sahnpark gegen die Schlittenhunde durch.

 

Weißwasser ist zum Sachsenderby und vierten Veteranen-Tag zu Gast 

Das nächste Heimspiel im Sahnpark steht dann am Sonntag an. Ab 17.00 Uhr empfangen die Eispiraten ihren Rivalen aus Weißwasser, also die Lausitzer Füchse, im Sahnpark. Im Rahmen des Sachsenderbys findet zudem der vierte Veteranen-Tag an, welchen die Crimmitschauer zusammen mit dem Bund Deutscher EinsatzVeteranen e.V. durchführen werden. Speziell zu diesem Anlass werden die Westsachsen in Camouflage-Trikots auflaufen und sich dabei sicher „Kampfeslustig“ zeigen.

Die Lausitzer Füchse stehen mit 67 Punkten aktuell auf dem achten Tabellenplatz und haben somit einen Pre-Playoff-Rang inne. Da sowohl nach oben, als auch nach unten noch einiges passieren kann, ist das Team von Petteri Väkiparta dennoch auf jeden Zähler angewiesen. Zumal die Ostsachsen zuletzt vier Niederlagen in Folge einstecken mussten. 

In den bisherigen drei Begegnungen, mussten sich die Eispiraten zwei Mal geschlagen geben und konnten lediglich einen Sieg einfahren. Auch da konnte man die ganze Klasse von Roope Mäkitalo beobachten. Der Finne ist Goldhelm der Weißwasseraner und konnte neben 14 Toren auch 27 Assists verbuchen. Ihm folgen im internen Scoring-Ranking Lane Scheidl (13 Tore, 15 Vorlagen) und Ville Järveläinen (12, 14). 

 

Tickets für Heimspiel gegen Lausitzer Füchse sichern 

Tickets für das Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse sind weiterhin online unter www.etix.com sowie am Spieltag direkt an der Abendkasse erhältlich. Das Spiel gegen die Ostsachsen wird selbstverständlich live im kostenpflichtigen Stream auf SpradeTV übertragen. Zudem wird es einen Liveticker auf der Fanseite etconline.de geben.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Der Thüringer Bürgerbeauftragte kommt nach Altenburg +++ Lust auf Laufen, warum dann nicht beim 12. Löbichauer Haldenlauf +++ Letztes Grundstück im Gewerbegebiet Weißer Berg verkauft +++ Wasserspender auf dem Altenburger Markt in Betrieb +++ Altenburg: Bauarbeiten in der Altenburger Geschwister-Scholl-Straße verlängern sich +++