Anzeige
Klinikum 3
Millionen-Investitionen in der Stadt Altenburg geplant | Stadt Altenburg

Stadt Altenburg (Foto: Ronny Franke)

Millionen-Investitionen in der Stadt Altenburg geplant

Zeitgeschehen
23.11.2022, 12:24 Uhr
Von: Stadtverwaltung Altenburg
Altenburgs Stadträte haben in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig für den Doppelhaushalt der Jahre 2023 und 2024 votiert. 

Damit ist der Weg für Millionen-Investitionen geebnet. So sind unter anderem Gelder für Großprojekte wie die Spielewelt (Josephinum), die neue Stadtbibliothek (Ernestinum), die Sanierung von Straßen und Plätzen, Bauvorhaben in Schulen und für neue Spielplätze vorgesehen.

Bemerkenswert ist der frühe Zeitpunkt Mitte November, zu dem der Etat für die kommenden beiden Jahre beschlossen wurde. Dazu sagte Oberbürgermeister André Neumann: „Damit haben wir Planungssicherheit und Klarheit für die nächsten zwei Jahre. Das schafft bei Bürgern und Unternehmen Vertrauen.“

Das Volumen des Gesamthaushalts summiert sich 2023 auf circa 73 Millionen Euro, 2024 auf knapp 81 Millionen Euro. Neben den genannten Großprojekten Spielewelt (5,5 Millionen Euro) und Stadtbibliothek (3,5 Millionen Euro) sind unter anderem erhebliche Investitionen für die Gesamtsanierung der Erich-Mäder-Schule (2,7 Millionen Euro) und für die Errichtung eines weiteren „Highlight-Spielplatzes“ in der Liebermannstraße (130.000 Euro) vorgesehen. Auch in die übrigen Altenburger Schulen soll weiter investiert werden (415.000 Euro). Für Straßenbaumaßnahmen in der Uhlandstraße, Goethestraße, Kleiststraße und Kosma stehen 1,7 Millionen Euro im Doppelhaushalt. Weitere wichtige Tiefbauvorhaben: Deckenschluss und Gehwegbau in der Paditzer Straße (200.000 Euro), dritter Bauabschnitt in der Pappelstraße (282.000 Euro), zweiter Bauabschnitt in der Geschwister-Scholl-Straße (833.000 Euro) und die Sanierung des Brühls, der mit dem Skatbrunnen zu den von Touristen meistbesuchten Plätzen in Altenburg gehört (1,3 Millionen Euro).

Zu den bedeutendsten Anschaffungen, für die im Doppelhaushalt Geld eingestellt ist, gehört ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug für die Altenburger Berufsfeuerwehr (700.000 Euro).

Kommentare

Merker, 24.11.2022
Es wäre auch Mal die Fabrikstr. Gablentzstr. Und noch so etliche Gewege am sanieren dran.