Anzeige
Klinikum 5
Schmöllner Frank Rauschenbach als Kandidat für die Landtagswahl nominiert | Frank Rauschenbach

Frank Rauschenbach (Foto: SPD-Ortsverein Schmölln-Gößnitz)

Schmöllner Frank Rauschenbach als Kandidat für die Landtagswahl nominiert

Politik
22.09.2023, 09:47 Uhr
Von: SPD-Ortsverein Schmölln-Gößnitz
Am vergangenen Donnerstag nominierten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins SchmöllnGößnitz einstimmig den gebürtigen Schmöllner und Sozialdemokraten Frank Rauschenbach als Kandidaten für die kommende Landtagswahl im nächsten Jahr.

Als Mitglied der Gewerkschaft IG Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) ist es für Rauschenbach ein besonderes Anliegen, die Tarifbindung der Unternehmen zu stärken. „Denn nur starke Löhne fördern die Wirtschaftskraft. Der von uns als SPD Thüringen geforderte Mindestlohn von 15 Euro ist dabei eine wichtige Bedingung für eine gerechte Entlohnung“, so Rauschenbach.

Als zweifachem Familienvater liegt dem 36jährigen gelernten Chemikanten zudem die Entlastung von Familien am Herzen. „Die Arbeit der bisherigen Regierungsarbeit in Thüringen trägt Früchte. Zwei beitragsfreie Kita-Jahre sind für viele Familien gerade im Altenburger Land eine echte Entlastung. Dass diese Entlastung erhalten bleibt und noch ausgebaut werden kann, dafür setze ich mich mit meiner Partei ein. Ortsvereinsvorsitzender Sven Schrade ist überzeugt, dass der Ortsverein mit dem richtigen Kandidaten ins Rennen geht und freut sich über das einmütige Votum der Genossinnen und Genossen. „Frank Rauschenbach steht als gebürtiger Schmöllner authentisch für die Interessen im Wahlkreis und vertritt als gewerkschaftlich engagierter Chemiefacharbeiter und zweifacher Familienvater glaubhaft die Interessen von Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmern und Familien“, so Schrade.

Die Konferenz zur Aufstellung des SPD-Kandidaten für den Wahlkreis 43 findet Ende dieses Jahres statt. Der Wahlkreis umfasst die Gemeinden Dobitschen, Göhren, Göllnitz, Stadt Gößnitz, Heukewalde, Heyersdorf, Jonaswalde, Kriebitzsch, Löbichau, Lödla, Stadt Lucka, Mehna, Stadt Meuselwitz, Monstab, Ponitz, Posterstein, Rositz, Stadt Schmölln, Starkenberg, Thonhausen, Vollmershain sowie die Altgemeinde Saara. 

 

Zur Person Frank Rauschenbach: 

  • Geboren am 11.04.1987 in Schmölln
  • Vater von zwei Kindern (ein Sohn (13 Jahre), eine Tochter (5 Jahre)) 
  • Seit 2010 verheiratet 
  • Von 2009 bis 2015 wohnhaft in Gößnitz, damals auch engagiert im Elternbeirat der Kita Knirpsenland in Gößnitz 
  • 2015 Familienumzug nach Meerane 
  • seit 2018 wieder wohnhaft in Schmölln 
  • 2003 bis 2007 dreieinhalbjährige Ausbildung zum Chemikanten und seitdem in diesem Beruf beschäftigt 
  • Seit 2011 angestellt im CWK Chemiewerk Bad Köstritz GmbH und dort seit 2017 als Schichtleiter tätig 
  • Dort auch stellvertretendes Mitglied im Betriebsrat 
  • Ehrenamtlich engagiert als einer von drei Schulelternsprechern der Regelschule „Am Eichberg“ in Schmölln

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Das Altenburger Land hat gewählt - hier die Ergebnisse der Kommunalwahl 2024 +++ Musical „Der kleine Tag“ in Altenburg +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++