Anzeige
Klinikum 3
24 kluge Köpfe für 2024: Die SPD-Liste steht  |

(Foto: Ronny Franke)

24 kluge Köpfe für 2024: Die SPD-Liste steht

Politik Kommunalwahlen im Altenburger Land 2024
06.03.2024, 10:03 Uhr
Von: Thomas Jäschke, SPD Altenburg
In einer Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag hat die SPD Altenburg nicht nur ihre Kandidatenliste für den Stadtrat bekanntgegeben, sondern auch ein ambitioniertes Wahlprogramm für die bevorstehende Wahl vorgestellt.

Unter dem Motto „24 kluge Köpfe für 2024“ präsentiert die Partei eine lebendige Vielfalt aus erfahrenen Kommunalpolitikern und neuen, engagierten Gesichtern.

Frank Rosenfeld, der SPD-Ortsvereinsvorsitzende, äußerte sich optimistisch über die bevorstehende Wahl: „Mit dieser Liste und unserem umfassenden Programm zeigen wir, dass die SPD Altenburg bereit ist, die Herausforderungen unserer Stadt anzugehen und für sie eine gemeinsame, positive Zukunft zu gestalten. Unsere Kandidaten stehen für Vielfalt, Kompetenz und das feste Bekenntnis zu sozialdemokratischen Werten. Unsere Kandidaten bilden die Breite der Gesellschaft ab. Sie kommen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Wirtschaft, Kleingartenwesen, Sport, Verwaltung, Justiz, Inklusion, Kirchgemeinde, Gesundheitssystem und aus allen Altersgruppen.“

Neben den Kandidaten und Kandidaten stand Thomas Jäschke als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters im Fokus, dessen klar formulierte Visionen für Altenburg von den Parteimitgliedern mit großer Zustimmung aufgenommen wurden. Seine einstimmige Wahl zum Spitzenkandidaten und seine Wahl als Kandidat für den Oberbürgermeisterposten zeugt von dem großen Vertrauen, das in seine Führungsqualitäten und seine Zukunftsvision für unsere Stadt gesetzt wird.

Das Wahlprogramm der SPD, betitelt mit „Vier Trümpfe für Altenburg: Unser Altenburg 2030“, bildet das Fundament des Parteiprogramms für die kommenden Jahre. Die vier Säulen – „Menschen vor Ort“, „Besucher“, „Arbeitnehmer und Unternehmerinnen“ sowie „Wir vor Ort“. – unterstreichen das Engagement der SPD für eine Stadtentwicklung, in der die Menschen im Mittelpunkt stehen. Das Programm adressiert Schlüsselbereiche wie Digitalisierung, Kulturförderung und die Verbesserung der städtischen Infrastruktur, um unser Altenburg zu einem noch attraktiveren Lebens- und Arbeitsort zu machen.

„Unser Ziel ist es, eine Gesellschaft zu formen, in der der Mensch im Fokus steht. Wir streben danach, die Spaltung in unserer Gemeinschaft zu überwinden und die Menschen wieder zusammenzubringen. Dieser Ansatz spiegelt sich in unserer Kandidatenliste, unserem Programm und meinen Zielen als zukünftiger Oberbürgermeister wider“, so Thomas Jäschke. Und weiter: „Die nun aufgestellte Liste bietet 24 Persönlichkeiten, die sich mit ihrem Wissen und Erfahrungsschatz für unser Altenburg einbringen wollen. Wir haben bewusst Menschen angesprochen, die sich bereits jetzt schon viel in unserer Gesellschaft engagieren.“.

Die Wahlliste der SPD wird angeführt von Thomas Jäschke. Ihm folgen Claudia Große, Torsten Rist, Dr. Sibylle Börngen, Max Bretzmann, Lisa Josephine Burigk, Roger Schmidt, Dr. Nikolaus Dorsch, Martina Pleuse, Michael Rühlmann, Stefan Muskowsky, Frank Wodrich, Andreas Schumann, Daniel Frotscher, Eberhardt Schmidt, Alexander Paulicks, Norman Müller, Uwe Galle, Dr. Karlheinz Kühn, Bernd Metzschke, Dr. David Osten, Volkmar Bombien, Gerda Schemmel und Jörg Wenzel.

Mit einer starken Mannschaft und einem klaren, zukunftsorientierten Programm geht die SPD Altenburg zuversichtlich in den Wahlkampf. Sie zählt auf die breite Unterstützung der Bevölkerung, um gemeinsam positive Veränderungen in Altenburg herbeizuführen und unsere Stadt in eine hoffnungsvolle Zukunft zu führen.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ In Altenburgs Schulen wird gebaut +++ Ein neuer Job im Altenburger Land +++ Altenburger Grüne trotz Stimmverlusten kämpferisch +++ Verkehrsinfos zur „Lotto Thüringen Ladies Tour“ +++ Weltspitze des Frauen-Radsports kommt nach Altenburg +++