Anzeige
Klinikum 4
Tischtennis Verbandsliga Ost Herren / 9. Spieltag am 26.11.2022 | Die II. Mannschaft des SV Aufbau Altenburg erkämpft sich nach dem 8:5-Erfolg über Post SV Zeulenroda II den Herbstmeistertitel. Von links: Armin Juraschek, Patrick Wohlfahrt, Hannes Hüttig und Kapitän Daniel Fehrle

Die II. Mannschaft des SV Aufbau Altenburg erkämpft sich nach dem 8:5-Erfolg über Post SV Zeulenroda II den Herbstmeistertitel. Von links: Armin Juraschek, Patrick Wohlfahrt, Hannes Hüttig und Kapitän Daniel Fehrle (Foto: Wolfgang Wukasch)

Tischtennis Verbandsliga Ost Herren / 9. Spieltag am 26.11.2022

Sportgeschehen Tischtennis & Badminton
29.11.2022, 09:33 Uhr
Von: Wolfgang Wukasch
+++ SV Aufbau Altenburg II gegen Post SV Zeulenroda 8:5 +++ Wechsel an der Tabellenspitze: Aufbau Altenburg II nun vor Post SV Zeulenroda III +++ SV Aufbau Altenburg II als Tabellenführer und Herbstmeister ins Wettkampfjahr 2023 +++ Post SV Zeulenroda III erst nach hartem Kampf bei den Skatstädtern unterlegen +++ Matchwinner ist der 12jährige Altenburger Hannes Hüttig +++ Beide Mannschaften erst wieder im neuen Jahr im Wettkampfspielbetrieb

Spannender hätte der 9.Spieltag der Tischtennis-Verbandsliga Ost der Herren in der Altenburger Friesenturnhalle zwischen der II.Mannschaft SV Aufbau der Skatstadt und des Post SV Zeulenroda III nicht verlaufen können Zweiter gegen Ersten der VL Ost. Mit 8:5 setzte sich am Ende nach einem dramatischen Wettkampf das Aufbau-Quartett um Kapitän Daniel Fehrle, Armin Juraschek, Hannes Hüttig und Patrick Wohlfahrt gegen Zeulenrodas Cracks Markus Walther, Jonas Hupfer, Noah Siebenhaar und Timo Seidel durch und übernahm mit 16:2 Punkten (69:31 Spiele) knapp vor dem Post SV III (14:4 Punkte/66:39 Spiele) damit die Tabellenführung. Knapp hinter dem Post SV III folgen der USV Jena III (12:4 P.), jedoch mit einem Spiel weniger, und SG Braunichswalde (9:9 Punkte). Wohlfahrt/Fehrle standen in den Doppels Walther/Hupfer gegenüber und setzten sich mit 3:1 durch, Hüttig/Juraschk unterlagen nach fünf spannenden Sätzen an der Platte dem Duo Siebenhaar/Seidel mit 2:3. Weitere Punkte für die Aufbau-Spieler sammelten Hüttig gegen Hupfer (3:0), Wohlfahrt gegen Siebenhaar (3:0), Hüttig gegen Walther (3:1), Juraschek gegen Hupfer (3:1), Hüttig gegen Siebenhaar (3:0), Wohlfahrt gegen Walther (3:0) und Fehrle gegen Hupfer (3:1). 

Hannes Hüttig: Der 12jährige Altenburger Hannes Hüttig erweist sich mit drei Siegen im Einzel gegen Zeulenroda III als der Matchwinner (Foto: Wolfgang Wukasch)
Hannes Hüttig: Der 12jährige Altenburger Hannes Hüttig erweist sich mit drei Siegen im Einzel gegen Zeulenroda III als der Matchwinner (Foto: Wolfgang Wukasch)

Seidel (Post SV) schnappte Wohlfarth nach fünf Sätzen den Punkt weg, auch Siebenhaar dem Altenburger Fehrle nach ebenfalls fünf Sätzen. In 3:1 Sätzen behauptete sich Walther gegen Juraschek. Nach dem Seidel im ersten Satz dem Aufbau-Kapitän Fehrle mit 8:11 unterlag, verliefen die nächst folgenden drei Sätze (11:6, 11:6, 11:4) eindeutig zugunsten der Post-Sportlers. Zum Matchwinner avancierte an diesem Nachmittag eindeutig der Altenburger Hannes Hüttig. Der erst 12jährige Schüler siegte recht eindeutig in allen seine drei Einzeln. Für beide Mannschaften war dieser Spieltag zugleich der letzte im zu Ende gehenden Wettkampfjahr 2022. Am Sonnabend, den 07.Januar 2023, 13.00 Uhr, treffen der der aktuelle Herbstmeister SV Aufbau Altenburg II auswärts auf TTV Hydro Nordhausen II, und Vize Post SV Zeulenroda III am gleichen Tag ab 15.00 Uhr auf TTZ Sponeta Erfurt.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Eispiraten mit ersten Personalentscheidungen für die Saison 2024/25 +++ Aktuell zahlreiche bauliche Maßnahmen im Innen- und Außenbereich des Lindenau-Museums +++ 540.000 Euro Bundesmittel für Meuselwitz +++ Altenburger Aeneas Neumann vertritt Thüringen beim Bundesfinale +++ Bauarbeiten an Kreisstraßen in Pahna und Molbitz kommen gut voran +++