Anzeige
Klinikum 4
Lokomotive Altenburg bei offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der Frauen/Juniorinnen/ weibl. Jugend/-Schüler |

(Foto: SV Lokomotive Altenburg e.V.)

Lokomotive Altenburg bei offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der Frauen/Juniorinnen/ weibl. Jugend/-Schüler

Sportgeschehen Schieß-, Fecht- & Kampfsport
27.02.2023, 12:29 Uhr
Von: SV Lokomotive Altenburg e. V.
Am 25.02.2023 fanden in Werdau die Mittel Deutschen Meisterschaften im Ringen für 3 unserer starken Mädels statt.

Angekommen in Werdau zeigte sich schnell das viele Vereine und Sportlerin die Chance auf eine Medaille und einen Meistertitel nutzen wollten. Das große Starterfeld lies einen langen Wettkampftag erahnen. Durch ein gutes Händchen beim losen bekam Amy Stiehler (weibl. Schüler 34kg) ein Freilos in der ersten Runde und hatte Zeit sich auf ihren ersten Kampf vorzubereiten. Als es dann für Amy soweit war, verlor sie leider alle ihre Kämpfe, blieb damit hinter den Erwartungen ihres Trainers und wurde 6. Für Amy eine Erfahrung die ihr zeigt woran sie im Training weiter arbeiten muss. Für Luisa Schumann  mit 5 Gegnerinnen in ihrer Gewichtsklasse (74kg) lief es zunächst sehr gut, sie gewann ihren ersten Kampf sicher, schnell und auf Schulter. Das sollte Luisa eigentlich Selbstvertrauen geben um ihre nächsten Gegnerin auch besiegen zu können.  Im 2. Kampf sah es in der ersten Hälfte bis zur Pause gut aus für Luisa, sie führte mit 8:2 Punkten. Zu sicher den Kampf  schon gewonnen zu haben und durch nachlassende Kondition verschenkt sie den sichergeglaubten Sieg und damit alle Hoffnungen auf ein Podest. Luisa wurde am Ende 5., weil sie danach leider auch keinen weiteren Kampf gewinnen konnte. Die dritte im Starterfeld war Laira Klages, die in ihrer Gewichts und Altersklasse auch 5 Kämpfe bestreiten musste. Ihren ersten Kampf gewann Laira schnell und souverän auf Schulter. Bei ihrem nächsten Kampf ist sie der Aktion ihrer Gegnerin unglücklich hinterher gefallen und verlor deshalb. Nach ein paar aufmunternden Worten von Trainer Michael Klages und ihren Trainigspartnerin konnte Laira neuen Mut fassen und in ihrem dritten Kampf ihre Gegnerin aus Hof  problemlos besiegen. Damit hatte sich Laira so weit nach vorn gekämpft um einen Podest Platz zu kämpfen. Ihre Gegnerin von den Wildcats aus Berlin hatte aber mehr glück in diesem Finalkampf, und besiegte Laira knapp. Trotzdem das Treppchen noch im Auge hieß es im letzten und entscheidenden Kampf  von Laira alles oder nichts. Und sie gab alles… wehrte eine Aktion ihrer Gegnerin gekonnt ab und nutzte die Gelegenheit um selber punkte für sich zu machen und ihre Gegnerin auf Schulter zu besiegen. Überglücklich und verdient, belohnte Laira sich mit der Bronze Medaille und einem Platz auf dem Treppchen. Insgesamt nahmen an dem Turnier in Werdau 131 Teilnehmerinnen aus 37 Vereinen teil.

(Foto: SV Lokomotive Altenburg e.V.)
(Foto: SV Lokomotive Altenburg e.V.)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Sportabzeichentage in Altenburg, Schmölln und Meuselwitz +++ Mehr als 200 Schüler beteiligen sich am Thüringer Schülerfreiwilligentag +++ In Altenburgs Schulen wird gebaut +++ Ein neuer Job im Altenburger Land +++ Altenburger Grüne trotz Stimmverlusten kämpferisch +++