Anzeige
Klinikum 2
Landesmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren wieder ein voller Erfolg für die Rositzer Radsportlerinnen |

(Foto: KSV Rositz e.V.)

Landesmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren wieder ein voller Erfolg für die Rositzer Radsportlerinnen

Radsport Sportgeschehen
23.06.2023, 13:34 Uhr
Von: Anja Dallek, KSV Rositz e.V.
Am 14.05.2023 fand in Gotha die Thüringer Landesmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren der Schülerinnen und Elite statt.

Leider konnten vom Kunstradsportverein Rositz krankheitsbedingt nicht alle Athletinnen antreten, so dass wir nur mit acht Starterinnen vertreten waren. Dieser Wettkampf dient neben dem sportlichen Kräftemessen auf Landesebene auch dazu, die Qualifikationen für die Ostdeutsche Meisterschaft in Berlin zu erreichen.

In der Kategorie 1er Kunstradfahrerinnen der Schülerinnen U13 gingen Lara Vogel (10), Hannah Otto (10) und Lina Wießner (11) an den Start. Für Lara war es die erste Landesmeisterschaft und entsprechend groß war die Aufregung.  Aber sie absolvierte ihr Programm sicher und ohne nennenswerte Fehler und erreichte in dem größten Starterfeld einen guten 7. Platz. Hannah war von der Vorwertpunktzahl auf Platz zwei gesetzt und wollte diesen unbedingt halten. Sie hatte ihr Programm zum Vorjahr nochmals punktetechnisch aufgewertet und musste nun der Jury ihre gelernten Elemente möglichst fehlerfrei vorführen. Nervenstark wie immer gab sie nur wenig Anlass zu Punktabzügen und konnte so ihren Platz verteidigen. Lina hat durch Fleiß und stetiges Üben endlich die Favoritenrolle in der Altersklasse U13 eingenommen und wurde dieser auch mehr als gerecht. Sie meisterte ihre Kür professionell mit geringem Punktabzug und ließ die Konkurrenz klar hinter sich. Am Ende durfte sie als neue Thüringer Landesmeisterin mit persönlicher Bestleistung das oberste Treppchen besteigen und hatte damit die Qualifikation für die Ostdeutsche Meisterschaft n in der Tasche.

Im 1er Kunstradfahren der Schülerinnen U15 startete Anika Petzold (13) erstmals in der höheren Altersklasse. Für sie ging es hauptsächlich darum, die Kür möglichst fehlerfrei und ohne großen Punkteverlust zu absolvieren. Unheimlich aufgeregt halfen die ermutigenden Worte der Trainerin und Annika konnte ihre ganze Stärke beim fünfminütigen Auftritt zeigen. Nur der letzte Sprung über den Lenker war außerhalb der Zeit und so konnte sie sich über einen tollen 6. Platz freuen.

Im Starterfeld 1er Kunstradfahren der Elite Frauen vertraten Marie Celine Schindler (19), Tabea Joanna Dallek (20) und Anne-Katrin Eckert (21) den Rositzer Kunstradsportverein. Tabea ging vom Verein als erste an den Start und konnte mit einer brillanten Kür sowie neuer persönlicher Bestleitung mehr als überzeugen. Im Ergebnis verbesserte sie sich um einen Rang und gewann den Vizelandesmeistertitel. Für Marie war es die erste Landesmeisterschaft in der Elite.  Leider konnte sie in ihrem anspruchsvollen Programm nicht ihr ganzes Potential ausschöpfen und lies durch kleine Fehler wertvolle Punkte auf der Strecke. Am Ende holte sie sich die Bronzemedaille und komplettierte das Rositzer Siegertrio. Anne-Katrin wurde ihrer Favoritenrolle ebenfalls gerecht und meisterte ihre schweren Übungen in präziser Ausführung. Mit persönlicher Bestleistung holte sie sich verdient den Landesmeistertitel.

Im Anschluss waren Marie Celine Schindler mit Teamkollegin Anna Weidhase (18) sowie Tabea Joanna Dallek mit Partnerin Anne-Katrin Eckert im 2er Kunstradfahren Elite Frauen gefragt.  Beide Paare konnten aufgrund der schwierigen Bodenverhältnisse bei den Drehungen ihre Bestleistungen nicht erreichen. Dennoch zeigten sie der Jury eine Kür mit qualitativ hochwertigen Übungen und erreichten das Siegertreppchen. Anna und Marie holten den Vizelandesmeister und Tabea mit Anne-Katrin die Goldmedaille.

Unsere neue 4er Elite-Einradmannschaft mit Anna Weidhase, Marie Celine Schindler, Tabea Joanna Dallek und Anne-Katrin Eckert überzeugten diesmal mit einer synchronen und fehlerfreien Kür. Eine persönliche Bestleistung und der Landesmeistertitel waren der Lohn für das vergangene harte Training.

Die vier Elitefahrerinnen werden den Verein außerdem zu den Ostdeutschen Meisterschaften in Berlin vertreten und dort im Einzel- und Mannschaftswettkampf gegen die Konkurrenz aus sechs ostdeutschen Bundesländern antreten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athletinnen und Trainer sowie viel Erfolg für die kommenden höherrangigen Wettkämpfe.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Baluster, Abdeckungen, Schwellen und Pfosten aus Sandstein zu haben +++ Übergabe des Preises Kulturförderverein des Monats April +++ Altenburger Land im Vergleich der bundesdeutschen Regionen weiter auf dem Vormarsch +++ Das Altenburger Land hat gewählt - hier die vorläufiges Endergebnisse der Kommunalwahl 2024 +++ Musical „Der kleine Tag“ in Altenburg +++