Anzeige
Klinikum 5
Derbe Klatsche gegen Aufstiegsaspiranten | Aufbau Altenburg - Handball

Aufbau Altenburg - Handball

Derbe Klatsche gegen Aufstiegsaspiranten

Handball Sportgeschehen
26.09.2023, 12:33 Uhr
Von: Annekathrin Leipnitz
Handball Thüringenliga Männer | SV Aufbau Altenburg – HSG Werratal 05 18:30 (8:13)

Die erste Männermannschaft des SV Aufbau Altenburg hatte sich für ihre erste Heimpartie viel vorgenommen: Gegen die HSG Werratal, die gern in die Mitteldeutsche Oberliga aufsteigen will, nahm das Team von Neu-Trainer Patrick Schatz die klare Rolle des Underdogs ein – und wollte entsprechend frei aufspielen. Schließlich erwartete niemand, dass die Skatstädter gegen den Favoriten einen Sieg erringen. Die Equipe von Kapitän David Kießhauer hatte also nichts zu verlieren, doch insbesondere die beiden Anfangsphasen in den Halbzeiten verliefen derart katastrophal, dass am Ende eine deutlich 18:30-Niederlage resultierte.

Der Auftakt in die Partie verlief für die Gastgeber wenig erfreulich: Während die Aufbau-Sieben überhaupt nicht ins Spiel fand und erst in der 8. Minute das erste eigene Tor markierte, hatten die Gäste aus Werratal bereits viermal eingenetzt. Ein früher Rückstand war die Folge – und den vermochten die Altenburger nicht mehr aufzuholen. Zu statisch, zu schwerfüßig und zu unkonzentriert gingen die Ostthüringer zu Werke und stellten den Gegner damit weder im Angriff- noch im Abwehrverband vor Probleme. Insbesondere auf den Außenpositionen kamen die Gäste somit immer wieder leicht zum Torerfolg. Aufbau hingegen gelang im Angriffsgeschehen eher wenig, sollte der Durchbruch doch einmal gelingen, scheiterten die Werfer oft kläglich vor dem gegnerischen Tor. Dazu gesellten sich auch noch zahlreiche technische Fehler. Die ersten 30 Minuten endeten mit einem torarmen 8:13-Zwischenstand.

Nach der Pause wollten die Aufbau-Handballer die schwache Vorstellung wettmachen und an die guten Trainingsleistungen der letzten Wochen anknüpfen. Doch auch der Start in die zweite Hälfte missglückte. Die Skatstädter fanden nicht zu ihrem Spiel, liefen auf nahezu allen Positionen ihrer Form hinterher. Werratal hingegen agierte auf gleichbleibendem Niveau und schob sich binnen vier Minuten auf 8:17 in Front. Das Spiel war zu diesem frühen Zeitpunkt bereits entschieden, denn auf Altenburger Seite vermochte es an diesem Tag niemand, sein Team anzuführen und das Ruder rumzureißen. Die weitere Zeit verlief ohne größere Vorkommnisse dahin: Werratal sicherte sich hochverdient beide Punkte und ließ die Gastgeber mit hängenden Köpfen zurück.

Mit der zweiten Niederlage im zweiten Spiel rangiert die Aufbau-Sieben derzeit auf dem letzten Tabellenrang und ist in den nächsten Partien bereits in Zugzwang, wenngleich der Abstand zu den anderen Mannschaften natürlich zum derzeitigen frühen Saisonzeitpunkt verschwindend gering ist. Die nächste Gelegenheit dazu ergibt sich bereits am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Suhl. „Wir sind ein starkes Team. Wir müssen es nur endlich schaffen unsere Kraft auch auf die Platte zu bringen", fasste Kreisläufer Tim Kraus die derzeitige Situation zusammen. „Dann können wir auch spätestens nach den ersten drei harten Auftaktspielen, die Früchte unserer Arbeit ernten. Nichtsdestotrotz versuchen wir im nächsten Spiel in Suhl den Bock umzustoßen“, stellt er in Aussicht.

Der SV Aufbau Altenburg spielte mit: Schwarzenberg, Kießhauer, Horvath (alle im Tor), Kirmse (5 Tore), Fischer, Walzel (1), Krause (2), Vogeler, Engelhardt, Bauch (4), Bettels, Unger, Kühn, Borngräber, Schäfer (3) und Matuszka (3)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Sportabzeichentage in Altenburg, Schmölln und Meuselwitz +++ Mehr als 200 Schüler beteiligen sich am Thüringer Schülerfreiwilligentag +++ In Altenburgs Schulen wird gebaut +++ Ein neuer Job im Altenburger Land +++ Altenburger Grüne trotz Stimmverlusten kämpferisch +++