Anzeige
Klinikum 5
Zehn starke Minuten reichen für Gästesieg |

(Foto: Wolfgang Wukasch)

Zehn starke Minuten reichen für Gästesieg

Sportgeschehen Handball
05.12.2023, 13:11 Uhr
Von: Annekathrin Leipnitz
Handball Mitteldeutsche Oberliga Frauen +++ SV Aufbau Altenburg – HC Leipzig II 25:36 (13:16)

Die erste Frauenmannschaft des SV Aufbau Altenburg hat im heimischen Goldenen Pflug eine deutliche Niederlage gegen den HC Leipzig II kassiert. Obwohl die Skatstädterinnen in der ersten Halbzeit ebenbürtig agierten, reichten am Ende lediglich zehn starke Minuten der Gäste aus Leipzig, um beide Punkte aus Thüringen mit auf die Heimreise zu nehmen. Das 25:36 besiegelte die neunte Saisonniederlage.

Der Start in die letzten 60 Minuten im Jahr 2023 vor den eigenen Fans verlief vielversprechend. Die Gastgeberinnen kamen gut ins Spiel und konnten zunächst die Führung für sich beanspruchen. Über die Stationen 4:2, 6:4 und 8:6 präsentierte sich die Aufbau-Sieben in guter Verfassung, wenngleich bereits zu diesem Zeitpunkt deutlich wurde, dass die Thüringerinnen Probleme mit dem Rückzug hatten. Ein besonders großes Manko gegen Teams wie den HCL II, die mit enorm viel Tempo ihr Spiel aufziehen. Beim 9:9 in der 19. Minute hatten die Gäste dann ihre Anfangsnervosität abgeschüttelt und gingen in der Folge erstmal selbst in Führung. Vor allem im Abwehrverband ergaben sich bei den Altenburgerinnen nun immer mehr Lücken, die die Reserve des Bundesligisten zu nutzen wusste. Dazu gesellten sich bis zur Halbzeit 17 Technik-Regel-Fehler, die die Messestädter nun vermehrt ausnutzten. Bis zum Pausentee zog der HCL II auf 13:16 davon.

„Die erste Hälfte ging dennoch in Ordnung“, fasste es Cheftrainer Ronny Bärbig später zusammen. „Vor allem das Comeback von Vivien Klöppel war wichtig für uns, und dass mit Hannah Gentsch eine 16-Jährige das erste Mal Luft in der Mitteldeutschen Oberliga schnuppert, erfüllt mich mit Freude“, ergänzte er. Dass gleich vier Stammkräfte fehlten, machte sich allerdings nur wenige Minuten später deutlich bemerkbar. Denn der Auftakt in die zweiten 30 Minuten gehörte den Gästen, die nun ihre Schnelligkeitsvorteile konsequent ausnutzten und Aufbau zwischen Spielminute 31 und 41 förmlich überrannten. Aus dem Drei-Tore-Rückstand war in dieser Zeit ein 16:26 geworden – und die Partie somit entschieden.

„Ich hätte den HCL gern länger und mehr geärgert, aber an diesem Tag waren wir leider nicht in der Lage, über die gesamte Spielzeit Paroli zu bieten“, fasste es Bärbig nach dem 25:36-Endstand zusammen. Am 9. Dezember steht das letzte Spiel des Jahres für die Aufbau-Frauen an. Beim derzeitigen Tabellenvierten aus Görlitz wartet nicht nur eine weite Auswärtsfahrt, sondern auch eine schwierige Partie. Trotz der Ausgangslage und der zahlreichen Verletzten möchte die Mannschaft aber an das Auftaktspiel in die Saison 2023/2024 anknüpfen – damals gewann man vor heimischem Publikum gegen eben jenen HC den ersten Pluspunkt.
 

Der SV Aufbau Altenburg spielte mit: Mestyán, Lichtenstein (beide im Tor), S. Mrozkova (5 Tore), Klöppel (4), Warmboldt (4), L. Mrozkova (4), Bauer (1), Thurm (1), Gentsch, Markert, Kröber (1), Böhme und Bärbig (5/3)
 

(Foto: Wolfgang Wukasch)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Der Altenburger Vierseithof ist Bauernhaus des Jahres 2024 +++ Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. +++ „Jugend forscht“ am 29.02./01.03.2024 in Rositz +++ Für Solidarität auf den Altenburger Markt: „Gesicht zeigen - Frauen für Frieden“ +++ Pflegeeltern im Altenburger Land gesucht +++