Anzeige
Klinikum 2
Straßenbauprogramm dieses Jahres - Wichtigste Vorhaben festgelegt  | Stadt Altenburg

Stadt Altenburg (Foto: Ronny Franke)

Straßenbauprogramm dieses Jahres - Wichtigste Vorhaben festgelegt

Verkehrsgeschehen / Straßensperrungen Pressemitteilungen
02.03.2023, 09:00 Uhr
Von: Stadtverwaltung Altenburg
Experten der Stadt, der Ewa (Energie- und Wasserversorgung Altenburg) und des WABA (Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetrieb Altenburg) haben die wichtigsten gemeinsamen Tiefbauprojekte dieses Jahres abgestimmt.

Erklärtes Ziel ist es, die anstehenden Vorhaben so zu koordinieren, dass Synergien erreicht werden und die sich abzeichnenden Belastungen für den Fahrzeugverkehr so gering wie möglich gehalten werden. Im Folgenden eine Übersicht der geplanten größeren Tiefbaumaßnahmen, die in der Regel unter Vollsperrung durchgeführt werden, sodass sich die Verkehrsteilnehmer auf Umleitungen einstellen sollten.

Geschwister-Scholl-Straße:

 Das erste gemeinsame Bauvorhaben des WABA und der Stadt für 2023 betrifft die Geschwister-Scholl-Straße (die Pressestelle berichtete). Dort sollen in zwei Bauabschnitten der Mischwasserkanal saniert und Fahrbahn samt Gehwegen erneuert werden. Der erste Abschnitt, dessen Beginn Anfang März geplant ist, erstreckt sich von der Brauhausstraße bis zur Langengasse. 
 

Neue Sorge/Schlossberg:

Bei dieser Maßnahme arbeiten WABA, Ewa und Stadt zusammen. Auf einer Gesamtlänge von 400 Metern werden eine Vielzahl von Kanalreparaturen durch den WABA erbracht sowie Leistungen durch die Sparten Wasser-, Gas- und Stromversorgung. Anschließend wird die Straße im Auftrag der Stadt neu gepflastert. Wenn es die Witterung gestattet, beginnt das Vorhaben im April, die abschließenden Pflasterarbeiten enden voraussichtlich im Herbst.
 

Bahnhofstraße

In der Bahnhofstraße plant der WABA die Sanierung des Mischwasserkanals, Baubeginn soll im Juli sein, Bauende voraussichtlich im November.
 

Kosma 

In Kosma soll die Abwasser-Erschließung fortgesetzt werden. Im dritten Abschnitt ist der Bereich der Hauptstraße ab Kreuzungsbereich Bergstraße bis Ortsausgang, inklusive Pfarrring und Am Turnplatz, vorgesehen. Der Baubeginn hängt vom Zeitpunkt der Bewilligung der Fördermittel ab.

Selbstverständlich führt die Stadt in diesem Jahr auch ohne Partner wieder eine Reihe von Tiefbaumaßnahmen durch. Im Folgenden die wichtigsten städtischen Projekte:

In der 

Pappelstraße

ist die Fortsetzung der Fahrbahnerneuerung in zwei Abschnitten geplant. Zunächst soll zwischen Buchenring und Birkenstraße gearbeitet werden, dann zwischen der Birkenstraße und der Käthe-Kollwitz-Straße.
 

Stünzhain 

In Stünzhain ist die Instandsetzung der Fahrbahn An der Kirche geplant. Zudem soll die Fahrbahn der Kopernikusstraße instandgesetzt werden und zwar im Abschnitt zwischen Kauerndorfer Allee und Friedhof.
 

Siegfried-Flack-Straße

In der Siegfried-Flack-Straße ist eine Deckensanierung im ersten Teilabschnitt geplant. Zudem soll der Parkplatz am Ärztehaus in Altenburg-Nord gestaltet werden.


Kirschhohle 

Ein Brückenersatzneubau steht ebenfalls in diesem Jahr bevor, betroffen ist das Bauwerk an der Kirschhohle (Fußgängerbrücke über den Deutschen Bach).
 

Oberzetzscha 

Am Gerstenbach in Oberzetzscha sollen in diesem Jahr Straßeneinläufe und eine Schachtabdeckung saniert werden. In der Feldstraße soll es zwischen Poststraße und Zschernitzscher Straße eine Rinnensanierung geben.

Darüber hinaus sind eine Reihe von Gehweginstandsetzungen geplant. 

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
Hämmerling, Jürgen , 11.03.2023
War die Paditzer Straße geplant?
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Das Altenburger Land hat gewählt - hier die Ergebnisse der Kommunalwahl 2024 +++ Musical „Der kleine Tag“ in Altenburg +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++