Anzeige
Klinikum 1
Alexander Paulicks – Landratskandidat der SPD | Alexander Paulicks

Alexander Paulicks

Alexander Paulicks – Landratskandidat der SPD

Politik
22.09.2023, 15:22 Uhr
Von: Alexander Paulicks
In einer am 15.09.2023 stattgefundenen Mitgliederversammlung des SPD-Kreisverbandes Altenburger Land hat Alexander Paulicks seine Kandidatur für das Amt des Landrats im Altenburger Land bekanntgegeben.

Die anwesenden Mitglieder unterstützten dies einstimmig. Die Veranstaltung markiert zudem den Beginn eines intensiven Wahlkampfs, der auf die Gestaltung einer lebenswerteren Region abzielt.

In seiner Vorstellung betonte Paulicks die Ehre und Verpflichtung, sich in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen und das Wohl der Region voranzutreiben. Sein Hauptfokus liegt auf den Bereichen Gesundheit, Soziales und Sport, Mobilität und Schule, „Denn diese“, so Paulicks „werden maßgeblich die zukünftige Entwicklung des Altenburger Landes bestimmen“.

Ein zentrales Anliegen ist dabei insbesondere die Bewältigung des Ärztemangels im Landkreis. Paulicks stellte eine Initiative vor, die im Landkreis etabliert werden soll und Medizinstudierende monatlich mit bis zu 500 Euro finanziell unterstützt. Im Gegenzug verpflichten sich die Studierendennach ihrem Abschluss eine Hausarzt- oder Facharztpraxis im Altenburger Land zu übernehmen oder zu gründen und diese mindestens fünf Jahre zu führen. Die Suche nach geeigneten Praxis- und Wohnräumen soll dabei aktiv durch den Landkreis unterstützt werden, um dem Ärztemangel entgegenzuwirken.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Ziele ist die Förderung des Sports. Paulicks betonte „Die sportliche Betätigung für die Gesundheit und das soziale Miteinander in der Gemeinschaft ist von grundlegender Bedeutung.“ „Als Landrat werde ich mich dafür einsetzen, den Investitions- und Instandhaltungsstau in den Sportstätten des Landkreises abzubauen und die besten Bedingungen sowohl für den Schul- als auch für den Vereinssport zu schaffen.“

Die soziale Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger ist ein weiteres Anliegen. Paulicks plant, die Beantragung von Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket zu vereinfachen und sicherzustellen, dass jeder Anspruchsberechtigte über seine Rechte und Leistungen informiert ist.

Die Zukunft der Mobilität im Altenburger Land steht ebenfalls in Paulicks im Fokus. So plant er die Einführung eines regelmäßigen Straßenzustandsberichts, eine bessere Einbindung der Gemeinden in Straßenbauprojekte und den Ausbau von begleitenden Radwegen sowie Grünflächen. Eine Modellregion für autonomes Fahren im ÖPNV soll die Mobilität im Landkreis nachhaltig verändern und zukunftsfest machen.

Die Bildung der Kinder und Jugendlichen ist eine zentrale Aufgabe, bei der Paulicks den Lehrermangel und den Stundenausfall angehen will. Ein zukunftssicherer Schulnetzplan und Maßnahmen zur Gewinnung neuer Lehrkräfte sind Teil seiner Strategie.

Paulicks entwarf in seiner Rede die Vision eines inklusiven Landkreises, in dem bei jedem Vorhaben Inklusion in jedweder Form berücksichtigt wird. „Nur, wenn wir uns gemeinsam anstrengen, können wir unser Altenburger Land noch lebenswerter machen.“ Betonte Paulicks abschließend.

Die kommenden Wochen werden Paulicks und sein Wahlkampfteam nutzen, um mit den Einwohnern ins Gespräch zu kommen und weitere Schwerpunkte für den Wahlkampf 2024 zu vertiefen. Hierunter zählen die Schaffung eines emissionsfreien Landkreises bis 2035, die Förderung von bürgerfreundlichen Verwaltungen und die Stärkung der Wirtschaft und des Tourismus.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
Ralf Salzhammer, 25.09.2023
Hier wird es dem amtierenden Landrat leider viel zu einfach gemacht: Alexander bitte wer ? Das Selbe beim Bürgermeister..
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Schmitz Feuerwehrtechnik erweitert Service-Bereich in Nobitz +++ XXL-Spielfest im Park am Großen Teich in Altenburg +++ Rückblick „Yosephinum on Tour“ - Viel positives Feedback +++ 3. Nachtlauf am 16. August in Altenburg +++ 12. August Horch Klassik fährt nach Altenburg +++