Anzeige
Klinikum 2
Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann oder Theater hilft beim Denken | Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Altenburg

Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Altenburg (Foto: DIE LINKE Altenburg)

Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann oder Theater hilft beim Denken

Politik Kunst, Kultur & Freizeit
04.02.2024, 13:48 Uhr
Von: Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Altenburg
Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch an die magischen Worte "Keine Gewalt" aus dem Herbst 1989.

Veränderung musste her, unbedingt, aber es ging um die Kraft der Argumente und nicht der Fäuste.

Die Zeiten haben sich geändert. Wie sieht es heute aus?
Allerorten erhebt sich Unzufriedenheit mit politischen Entscheidungen. Politische Schritte werden von den Verantwortlichen kaum oder zu wenig kommuniziert. Gern wird ein halbfertiges Ergebnis der Bundesregierung "durchgestochen", danach wieder kassiert und schließlich als kaum noch begreifbares Ergebnis doch noch als Gesetz verabschiedet.

Es herrscht Frust!

Demokratie lebt aber nicht von Wut und Enttäuschung, sondern davon, dass Bürgerinnen und Bürger sich in ihrer Mehrheit vertreten fühlen. Aber Wut und Enttäuschung ist da, mündet in Frust, zum Teil in Sprachlosigkeit.

Und nun leben wir im Wahljahr 2024.
Wer wird das Rennen um die besten Ideen auch auf kommunaler Ebene machen? Wird es ohne Gewalt zugehen, auch ohne die unglaublich verletzende Gewalt von Worten?

In dieser Situation bietet unser Theater ein Nachdenk-Stück an, 50 Jahre alt ist es und im Kern so aktuell wie damals.

Die Fraktion DIE LINKE im Altenburger Stadtrat wird am 9. Februar 2024 gemeinsam Heinrich Bölls "Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann" besuchen, um ihr Zeichen zu setzen: Egal, wie sich Zeiten verändern, ohne Demokratie ist auf Dauer alles nichts wert und jeder möge auf seine Worte achten, denn es werden Taten daraus.
Wer uns begleiten möchte, sei herzlich eingeladen, auch zu einem Gespräch danach.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Elektrisches Laden nun auch beim Freizeitbad Tatami möglich +++ Tag der offenen Tür an der Johann-Friedrich-Pierer-Schule in Altenburg +++ Der Altenburger Vierseithof ist Bauernhaus des Jahres 2024 +++ Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. +++ „Jugend forscht“ am 29.02./01.03.2024 in Rositz +++