Anzeige
Klinikum 5
Polizeireport für Schmölln, 05.11.2023: Zu viel Alkohol führt direkt ins Gefängnis | Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera

Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera (Foto: Alexander Gresbek auf Pixabay | Collage ABG-Net.de)

Polizeireport für Schmölln, 05.11.2023: Zu viel Alkohol führt direkt ins Gefängnis

Polizeiberichte
05.11.2023, 14:55 Uhr
Von: Landespolizeiinspektion Gera / Presseportal
Polizeireport Altenburger Land

 

Schmölln: In der Nacht von Samstag zu Sonntag meldete ein 20-jähriger über Notruf der Polizei, dass er von seinem Mitbewohner (20) tätlich angegriffen und gewürgt wurde. Die Beamten konnten die beiden Streithähne in der Wohnung Am Kiesberg trennen und stellten dabei fest, dass beide mit an die zwei Promille stark alkoholisiert waren. 

Bei der Überprüfung der Personalien des Angreifers stellte sich heraus, das dieser mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt Hohenleuben eingeliefert, wo er eine mehrmonatige Freiheitsstrafe verbüßen muss.


Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle

Telefon:0365 829 1503
E-Mail:medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de 
 www.thueringen.de/th3/polizei/index.as

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg wird mit 5,8 Mio. Euro gefördert +++