Anzeige
Klinikum 4
Neues Bürgerformular für Schmöllner Verkehrsanliegen | Schmölln - Stadt mit Herz und K(n)öpfchen

Schmölln - Stadt mit Herz und K(n)öpfchen (Foto: Ronny Franke)

Neues Bürgerformular für Schmöllner Verkehrsanliegen

Pressemitteilungen
06.03.2024, 08:05 Uhr
Von: M. Persch, Öffentlichkeitsarbeit Stadtverwaltung Schmölln
Bürgerinnen und Bürger können ab sofort mithelfen

Die Stadtverwaltung Schmölln hat ein neues Formular erstellt, mit dessen Hilfe Bürgerinnen und Bürger beim Thema Straßenverkehrsanliegen mithelfen können.

Hintergrund ist die geplante Verkehrsschau mit der Unfallkommission in der zweiten Jahreshälfte 2024. Hier werden besondere Verkehrssituationen genauer beleuchtet und mögliche Gefahrenquellen oder Schadensfälle besprochen. Diese Überprüfung zur Sicherung des Verkehrs findet alle zwei Jahre statt und begutachtet vor allem Belange und Hinweise der Bürgerinnen und Bürger.
 

Bequem per E-Mail einreichen

Das neue Formular zur Mithilfe ist auf der Schmöllner Homepage unter der Rubrik Stadt und Rathaus, Bürgerservice, Formulare und Anliegen – Verkehrsbehörde -– zu finden.
Es kann direkt online ausgefüllt und anschließend per E-Mail verschickt werden oder aber auch auf postalischen Weg bei der Stadtverwaltung Schmölln abgegeben werden.
 

Neues Formular ist kein Mängelmelder

Das Formblatt ist nicht zu verwechseln mit dem schon bekannten Mängelmelder. Wie die Verkehrsbehörde mitteilt, sollen hier nur Anregungen und Wünsche zur Verkehrsführung, Vorfahrtsregelungen, allgemeinen Verkehrssituationen, Parkplätzen oder Problemstellen angegeben werden. Sollten doch Angaben über Straßenschäden oder bauliche Wünsche eingehen, werden diese direkt an das Bauamt der Stadt weitergeleitet.
 

Mitspracherecht an erster Stelle

„Mit dem neuen Formular möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Ideen und Wünsche mitzuteilen. Besonders ortskundige Einwohner wissen oftmals mehr als wir“, weist Bürgermeister Sven Schrade hin. Anregungen und Unterstützung in Verkehrsangelegenheiten sind immer erwünscht.

Wichtig ist jedoch, dass es sich hierbei um Altbestand handelt. Es sollten keine neu umgesetzten Maßnahmen aufgenommen werden. Weiterhin besteht auch keine Garantie für eine Umsetzung der Wünsche, es muss sich an die STVO gehalten werden, ergänzt die Verkehrsbehörde.

Die Stadt Schmölln ist nach eigenem Wissensstand die einzige Stadt im Umkreis, die ihre Bürgerinnen und Bürger auf diese Art in das Verkehrsgeschehen mit einbezieht.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Tag der offenen Musikschul-Tür in Altenburg +++ Altenburg startet am 1. Juni in die Freibadsaison 2024 +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg wird mit 5,8 Mio. Euro gefördert +++