Anzeige
Klinikum 4
Tabellenführung ausgebaut | Damen II des VC Altenburg gegen die Damen des 1. VSV Jena III und IV

Damen II des VC Altenburg gegen die Damen des 1. VSV Jena III und IV (Foto: VC Altenburg)

Tabellenführung ausgebaut

Sportgeschehen Basket- & Volleyball
05.12.2022, 09:06 Uhr
Von: Anja Ziegler, VC Altenburg
Am Samstag reisten die Damen II des Volleyballclubs Altenburg nach Jena, um dort gegen die Damen des 1. VSV Jena III und IV zu spielen.

Die Altenburgerinnen zeigten gleich zu Beginn des 1. Spiels gegen die Damen III Jena ihr Können. Die Nervosität legte sich schnell und es konnten schöne Punkte verzeichnet werden.  Aufschlagserien brachten den VCA in eine komfortable Führung, die sie nicht mehr hergaben. Den 1. Satz holten sie sich mit 10:25. Im nächsten Satz folgte eine Schwächephase auf Altenburger Seite und Jena’s Punktekonto füllte sich aufgrund vieler Eigenfehler. Aber Altenburg fing sich und konnte ein paar schöne Kracher im Feld versenken. Der Satz endete mit 18:25 gegen die Heimmannschaft. Im 3. Durchgang war der VCA wieder sortierter und konzentrierter. Eine erneute Aufschlagserie erbrachte einen Punktepuffer, der den Altenburgerinnen immer gut tut. Auch diesen Satz brachten sie mit cleveren Legern und kraftvollen Angriffen mit 16:25 nach Hause.
Das 2. Spiel gegen Jena IV war auf Augenhöhe, die Punkte wechselten im gleichen Takt auf beiden Seiten. Starke Aktionen im Aufschlag sowie an der Netzfront waren maßgebend. Auch die junge Abwehr auf Jenaer Seite holte sich viele Powerangriffe der Altenburgerinnen. Zu Satzende zeigte der VCA die stärkeren Nerven und gewann diesen mit 22:25. Die zweite Runde ähnelte der ersten. Es fand ein Schlagabtausch auf gutem Niveau statt. Die Zuschauer konnten schönen Volleyball sehen. Die starken Aufschläge beider Teams ließen die Annahmen zwar teils wackeln, aber die Bälle konnten trotzdem meist punktebringend verwandelt werden. Der VCA holte erneut in der Schlussphase auf und sicherte sich den Satz mit 18:25. In die 3. Partie fanden die Altenburgerinnen nur mühselig. Schnell gerieten sie durch eine gute Aufschlagserie auf Jenaer Seite in einen 5-Punkte-Rückstand. In der Auszeit durch Trainer Ladendorf holten sich die Skatstädterinnen neue Energie und hielten die Motivation hoch. Punkt für Punkt kämpfte sich der VCA zurück ins Spiel. Die Aufschläge saßen nun auch wieder und die harten Angriffe landeten auf gegnerischem Boden. Ein wirklich schönes Spiel neigte sich dem Ende und der VCA beendete es mit 21:25.

VCA mit: J. Ahlemann, N. Baum, F. Grießer, K. Künstler, N. Schulze, S. Voitzsch, A. Ziegler

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Unsere Stadt, unsere Region! - Weil wir machen! Machst Du mit? +++ DEINE Familienzeit im Altenburger Land +++ SV Blau-Gelb Ehrenberg erreicht Endrunde +++ Nachwuchs der Feuerwehren und vom Technischen Hilfswerk campen in Pahna +++ Letzte freie Plätze in Ferienworkshops +++