Anzeige
Klinikum 1
Abschluss eines ereignisreichen Wettkampftages Landesliga Frauen/Staffel 1 | Die Altenburgerin #16 Melina Nike Bauer (Mitte) und die Jenaer Spielerinnen #17Judit Buglyö (rechts) und #8 Marie Meyer. Im Hintergrund Schiedsrichter Lutz Pfefferkorn

Die Altenburgerin #16 Melina Nike Bauer (Mitte) und die Jenaer Spielerinnen #17Judit Buglyö (rechts) und #8 Marie Meyer. Im Hintergrund Schiedsrichter Lutz Pfefferkorn (Foto: Wolfgang Wukasch)

Abschluss eines ereignisreichen Wettkampftages Landesliga Frauen/Staffel 1

Sportgeschehen Handball
07.02.2023, 11:18 Uhr
Von: Wolfgang Wukasch
SV Aufbau Altenburg II gegen HBV Jena 90 II 19:25 (9:13)

Den Abschluss des umfangreichen Spieltages im Goldenen Pflug der Skatstadt bildete die Landesligabegegnung SV Aufbau Altenburg II gegen HBV Jena 90 II. Die zumeist jungen Spielerinnen beider Mannschaften boten zum „Finale" eines von den Vormittagsstunden bis weit in den Abend hinein dauernden Sportevents noch einmal interessante Handballkost. Das Spiel ging zwar mit 19:25 (9:13) Toren an die Gäste, doch die erst vor einem Jahr gebildete „Zweite" des SV Aufbau schlug sich doch recht wacker, was für die Zukunft hoffen lässt. 

Trainiert werden die Altenburger Talente von den routinierten Stammspielerinnen der ersten Mannschaft, Franziska Bärbig und Emily Förtsch. Beide geben ihre jahrelangen Erfahrungen im Handballspiel an die jungen Spielerinnen weiter. Ähnlich ist es beim HBV Jena 90. Das Trainerduo Dr. Sylvia Stanek und Fanny Hauswaldt reiste mit einem Kader von 13 Spielerinnen an. Allein die Tabellenführung – aber knapp vor dem LSV Ziegelheim I - besagt, dass die Jenaer als klarer Favorit in dieses abendliche Landesligaspiel gingen. 

Dieser Rolle wurden die HBV-Spielerinnen wohl auch gerecht, aber die Gastgeberinnen hielten über die gesamte Spielzeit hinweg tapfer gegen. Der 13:9-Pausenstand aus Jenaer Sicht ging durchaus in Ordnung, mit Inken Sussek (insgesamt sieben Tore) hatte die Altenburger Abwehr so ihre Schwierigkeiten. Auf der Gegenseite traf Nancy Scheffler sechs Mal. Nach sechs Punktspielbegegnungen hat Jena II 10:2 Punkte auf der Habenseite, wie auch die Ziegelheimer, die aber die ungünstigere Torbilanz aufweisen. 

HV Hermsdorf folgt mit 8:2 Punkten, aber einem Spiel weniger vor TSV Eisenberg 6:8 Punkte. Vor Aufbau Altenburg (4:10 P.) liegt Großschwabhausen II (6:8 P.). Am 25.Februar (18.00 Uhr) kommt es in der Werner-Seelenbinder-Sporthalle in der Jenaer Karl-Marx-Allee zum Spitzenduell mit dem LSV Ziegelheim, Im Hinspiel musste sich Mitte Januar Jena 90 in der Ziegelheimer Wieratalhalle mit 25:28 geschlagen geben. Am 4.März spielt Aufbau Altenburg auswärts gegen die HSG Oppurg/Krölpa. Die Gastgeberinnen spielen in der Landesliga allerdings außer Konkurrenz.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Schmitz Feuerwehrtechnik erweitert Service-Bereich in Nobitz +++ XXL-Spielfest im Park am Großen Teich in Altenburg +++ Rückblick „Yosephinum on Tour“ - Viel positives Feedback +++ 3. Nachtlauf am 16. August in Altenburg +++ 12. August Horch Klassik fährt nach Altenburg +++