Anzeige
Klinikum 2
Handballspieltag im Altenburger Goldenen Pflug  | Aufbau-Routinier Jan Wagenbreth wird von den Ronneburgern Justin Glöditzsch (rechts) und Tom Severin bedrängt

Aufbau-Routinier Jan Wagenbreth wird von den Ronneburgern Justin Glöditzsch (rechts) und Tom Severin bedrängt (Foto: Wolfgang Wukasch)

Handballspieltag im Altenburger Goldenen Pflug

Sportgeschehen Handball
06.02.2023, 11:48 Uhr
Von: Wolfgang Wukasch
+++ Vier Punktspiele im gut besuchten Handballtempel der Skatstadt +++ Den Anfang machten: SV Aufbau Altenburg II – HSV Ronneburg II 20:20 (8:10) +++ Beide Mannschaften gewinnen einen Punkt, lassen aber auch einen liegen

on den vier Punktspielen beim Handballheimspieltag des SV Aufbau Altenburg im Erwachsenenbereich machte die Verbandsligabegegnung der II. Mannschaften zwischen dem HSV Ronneburg und dem Gastgeber am frühen Nachmittag den Anfang. Die Fangemeinde aus dem benachbarten Ronneburg im Altenburger Handballtempel, unübersehbar, aber auch nicht zu überhören, sorgte zusätzlich für eine prächtige Stimmung im Goldenen Pflug. So konnte es auch nicht anders sein, dass sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte, welches sich bis zur Schlusssirene völlig offen gestaltete. Am Ende nahm beim 20:20-Endstand jeder Mannschaft einen Punkt mit, gab aber auch einen Punkt ab. Führten die Gäste zur Halbzeit knapp mit 10:8, wendete sich in Hälfte zwei das Blatt, die Aufbau-Cracks führten zeitweise mit zwei Toren Vorsprung (15:13/44.Min.).

Spielszene des ausgeglichenen Verbandsligapunktspiels der II. Mannschaften des SV Aufbau Altenburg (blaue Trikots) und HSV Ronneburg, welches 20:20 endete. (Foto: Wolfgang Wukasch)
Spielszene des ausgeglichenen Verbandsligapunktspiels der II. Mannschaften des SV Aufbau Altenburg (blaue Trikots) und HSV Ronneburg, welches 20:20 endete. (Foto: Wolfgang Wukasch)
Spielszene des ausgeglichenen Verbandsligapunktspiels der II. Mannschaften des SV Aufbau Altenburg (blaue Trikots) und HSV Ronneburg, welches 20:20 endete. (Foto: Wolfgang Wukasch)
Spielszene des ausgeglichenen Verbandsligapunktspiels der II. Mannschaften des SV Aufbau Altenburg (blaue Trikots) und HSV Ronneburg, welches 20:20 endete. (Foto: Wolfgang Wukasch)
Spielszene des ausgeglichenen Verbandsligapunktspiels der II. Mannschaften des SV Aufbau Altenburg (blaue Trikots) und HSV Ronneburg, welches 20:20 endete. (Foto: Wolfgang Wukasch)
Spielszene des ausgeglichenen Verbandsligapunktspiels der II. Mannschaften des SV Aufbau Altenburg (blaue Trikots) und HSV Ronneburg, welches 20:20 endete. (Foto: Wolfgang Wukasch)

Die Auszeit von HSV-Coach Jens Matthes. zeigte Wirkung, Torhüter Ronny Zschiegner war in der Folge nur schwer zu überwinden, auch wenn Aufbau-Routinier Jan Wagenbreth insgesamt siebenmal einnetzen konnte. Auf der Gegenseite überwand Nils Rensch die Aufbau-Torhüter Nils Bastian Böhme bzw. Jacky Boy achtmal. Aufgrund der unterschiedlichen Anzahl der absolvierten Spiele gibt die Tabelle der Staffel I jedoch kein reelles Bild wieder. Ronneburg auf Platz drei, die „Zweede" der Skatstädter auf Rang sechs. Erst am 25.Februar erscheinen beide Mannschaften wieder „auf der Platte", SV Aufbau beim Favorit Fortuna Großschwabhausen, HSV Ronneburg in Stadtroda beim TSV. Schiedsrichter Lutz Pfefferkorn nach dem Spiel: „Es war dennoch ein leichtes Amtieren in diesem wirklich ausgeglichenen und spannenden Spiel, auch die tolle Zuschauerkulisse ließ nichts zu wünschen übrig." Im zweiten und noch einzigen Verbandsligavergleich des Tages, dem Kellerduell in Stadtroda zwischen dem TSV und Blau-Weiß Auma, setzten sich die Gäste mit 24:19 durch.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Letzte freie Plätze in Ferienworkshops +++ Die Theatertipps vom 14. bis 16. Juni 2024 in Altenburg und Gera +++ Das Altenburger Land hat gewählt - Die Ergebnisse der Stich- und Europawahlen 2024 +++ Einwohnermeldestelle in Altenburg am 19. Juni verkürzt geöffnet +++ Altenburger Wochenmarkt am 12. Juni fällt aus +++