Anzeige
Klinikum 5
Rositzer Kunstradfahrerinnen zur Ostdeutschen Meisterschaft in Berlin erfolgreich |

(Foto: KSV Rositz e.V.)

Rositzer Kunstradfahrerinnen zur Ostdeutschen Meisterschaft in Berlin erfolgreich

Sportgeschehen Radsport
20.07.2023, 09:32 Uhr
Von: Anja Dallek, KSV Rositz e.V.
Die 31. Ostdeutsche Meisterschaft im Kunst- und Einradfahren ist Geschichte und bescherte dem Kunstradsportverein Rositz e.V. (KSV Rositz e.V.) sechs Vizemeisterinnen in zwei Kategorien.

Die Ostdeutsche Meisterschaft (ODM) im Kunst- und Einradsport ist ein Wettbewerb, der nach dem Anschluss des Deutschen Radsportverbandes der DDR (DRV) an den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) im Oktober 1990 entstanden ist. Da in der Bundesrepublik bereits Regionalmeisterschaften ausgetragen wurden, beschlossen die ostdeutschen Landesverbände, diese Meisterschaft im Wechsel durchzuführen. Teilnahmeberechtigt sind Sportler und Sportlerinnen der Landesverbände Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die sich im Rahmen der Landesmeisterschaften in ihren Altersklassen mit der geforderten Punktzahl qualifiziert haben.

Fünf Sportlerinnen vom KSV Rositz e.V. hatten sich als Thüringer Landesmeister im 1er Kunstradfahren, 2er Kunstradfahren und 4er Einradfahren zur Ostdeutschen Meisterschaft am 10.06.2023 in Berlin qualifiziert. Jüngste Teilnehmerin war dabei Lina Wießner (11) in der Kategorie 1er Kunstradfahren Schülerinnen U13. Das erste Mal dabei fuhr Lina wie ein Profi. Hochkonzentriert und fehlerfrei mit nur 2 Punktabzügen zeigte sie eine brillante Kür und belegte mit persönlicher Bestleistung einen hervorragenden 7. Platz. Im 1er Kunstradfahren der Frauen vertraten Anne-Katrin Eckert (21) und Marie Celine Schindler (19 Jahre) unseren Verein. Beide starteten von den Vorwertpunkten im Mittelfeld und wollten ihre Platzierungen möglichst halten. Durch eine präzise und fast fehlerfreie Fahrweise konnten beide zwei Plätze gut machen und erreichten Platz 7 (Anne) und 9 (Marie).

(Foto: KSV Rositz e.V.)
(Foto: KSV Rositz e.V.)

Große Hoffnungen auf einen Podestplatz lagen bei 2er Kunstradteam der Frauen mit Tabea Joanna Dallek (20) und Anne-Katrin Eckert. Auch sie beide enttäuschten nicht und zeigten der Jury eine fantastische fünfminütige Kür, die am Ende mit dem 2. Platz und dem Titel Vizeostdeutsche Meisterinnen belohnt wurde. Auch unser zweites 2er Kunstradteam mit Anna Weidhase (18) und Marie Celine Schindler mussten sich mit ihrer Leistung nicht verstecken. Sie verfehlten nur ganz knapp dass Treppchen und landeten auf Platz 4.

Am späten Nachmittag stieg die Aufregung noch einmal, denn nun wurde unsere neu gegründete 4er Einradformation der Frauen mit Anna Weidhase, Marie-Celine Schindler, Tabea Joanna Dallek und Anne-Katrin Eckert auf die Wettkampffläche gerufen. In unzähligen ehrgeizigen Trainingseinheiten innerhalb von nur wenigen Monaten haben die Sportlerinnen die Schwierigkeitsstufen der Elemente systematisch erhöht und die Synchronität der Fahrweise detailliert abgestimmt. Punktgenau riefen die vier Mädels ihr Leistungsvermögen ab und zeigten eine ausgezeichnete Kür, die verdient den Vize-Ostdeutschen Meistertitel verliehen bekam.

Wir sind sehr stolz auf unsere Radakrobaten und freuen uns aufs nächste Jahr in Merseburg.

(Foto: KSV Rositz e.V.)
(Foto: KSV Rositz e.V.)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Schmitz Feuerwehrtechnik erweitert Service-Bereich in Nobitz +++ XXL-Spielfest im Park am Großen Teich in Altenburg +++ Rückblick „Yosephinum on Tour“ - Viel positives Feedback +++ 3. Nachtlauf am 16. August in Altenburg +++ 12. August Horch Klassik fährt nach Altenburg +++