Anzeige
Klinikum 2
Fünf neue Bänke für Wanderwege | v.l.n.r.: Volker Wendt (Firma Marsteller), Hans-Jürgen-Krause (Heimatverein Schmölln), Sven Schrade (Bürgermeister) und Bernd Wannenwetsch (Sparkasse Altenburger Land)

v.l.n.r.: Volker Wendt (Firma Marsteller), Hans-Jürgen-Krause (Heimatverein Schmölln), Sven Schrade (Bürgermeister) und Bernd Wannenwetsch (Sparkasse Altenburger Land) (Foto: Stadtverwaltung Schmölln)

Fünf neue Bänke für Wanderwege

Zeitgeschehen Pressemitteilungen
20.10.2023, 12:43 Uhr
Von: Stadtverwaltung Schmölln
Sparkasse Altenburger Land unterstützt die Heimatpflege

Am Mittwoch, dem 18.10., 11 Uhr, trafen sich Bernd Wannenwetsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altenburger Land, Sven Schrade, Bürgermeister der Stadt Schmölln, und Hans-Jürgen Krause, Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsverein Schmölln, beim Holzhandel Marsteller in Schmölln. 

Grund des Treffens war die Übergabe von insgesamt fünf großen Holzbänken. Die Sparkasse Altenburger Land finanzierte die Bänke mit insgesamt 2.500 Euro. „Wir möchten unsere Heimatregion unterstützen. Die Bänke sollen zur Naherholung beitragen und zum Verweilen an Fahrrad- und Wanderwegen einladen“, so Bernd Wannenwetsch als Begründung.

 

Die Bänke werden an folgenden Standorten positioniert: 

Sven Schrade setzt den Brandstempel mit dem Logo der Sparkasse Altenburger Land. (Foto: Stadtverwaltung Schmölln)
  • Rittergut Selka,
  • Fahrrad- und Wanderweg vom Weidengrund, in Richtung Gewerbegebiet Nitzschka (unterhalb der Fa. Feinkostwerke Burkhardt),
  • am Teich in Wildenbörten (Löbichauer Str.),
  • in Untschen an der Kurve in Richtung Zagwitz,
  • in Untschen am Teich an der B7.

Volker Wendt, Inhaber der Firma Marstelller, berichtete, dass das verwendete Fichtenholz gute 15-20 Jahre hält und die Bänke dadurch eine recht lange Lebensdauer bei guter Pflege haben. Um diese werde sich der Heimat- und Verschönerungsverein Schmölln kümmern, versprach Vorsitzender Hans-Jürgen Krause. Insgesamt stehen 33 Bänke im Schmöllner Gebiet, welche der Heimatverein regelmäßig kontrolliert und pflegt.

Mit Absicht bekamen die Bänke dieses Mal kein Messing-Schild. Die Gefahr des Diebstahls sei zu hoch. Vielmehr wurde hier am Thüringer Produkt ebenfalls Hand angelegt und direkt von Schmöllns Bürgermeister Sven Schrade und Sparkassenvorstand Wannenwetsch ein Brandstempel gesetzt.

„Wir können an dieser Stelle nur erneut ein großes Dankeschön aussprechen“, so Schrade. „Die Sparkasse Altenburger Land unterstützte uns in den letzten Wochen sehr intensiv im Thema Nachhaltigkeit und Naturschutz.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Elektrisches Laden nun auch beim Freizeitbad Tatami möglich +++ Tag der offenen Tür an der Johann-Friedrich-Pierer-Schule in Altenburg +++ Der Altenburger Vierseithof ist Bauernhaus des Jahres 2024 +++ Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. +++ „Jugend forscht“ am 29.02./01.03.2024 in Rositz +++