Anzeige
Klinikum 5
Betrügerischer Schockanruf hatte Erfolg - Polizeireport für Lucka, 09.04.2024 | Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera

Thüringer Polizei / Landespolizeiinspektion Gera (Foto: Alexander Gresbek auf Pixabay | Collage ABG-Net.de)

Betrügerischer Schockanruf hatte Erfolg - Polizeireport für Lucka, 09.04.2024

Polizeiberichte
10.04.2024, 11:37 Uhr
Von: Landespolizeiinspektion Gera / Presseportal
Hinweis der Polizei


Lucka: Mehrere Tausend Euro erbeuteten unbekannte Betrüger am gestrigen Tag (09.04.2024) von einem Seniorenehepaar aus Lucka. Dabei erhielten die Geschädigten mehrere Anrufe einer angeblichen Polizistin, welche versicherte, dass ein naher Angehöriger einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Zur Abwendung einer angeblichen Strafe sollte schließlich Geld gezahlt werden. Im guten Glauben, helfen zu können, gingen die Geschädigten auf die Forderungen ein und übergaben am gestrigen Nachmittag (gegen 16:30 Uhr) eine hohe Bargeldsumme an einen unbekannten Geldabholer. Erst später bemerkte man den Betrug und informierte die Polizei. Die Kripo aus Altenburg hat die Ermittlungen zum Tatgeschehen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise geben können. Möglicherweise hat jemand den Geldabholer, welcher als etwa 30 Jahre alt und blau gekleidet beschrieben wird, gesehen, wie dieser die Friedrich-Engels-Straße entlanglief.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465 bei der KPI Gera zu melden.

Aus gegebenen Anlass möchten wir sie noch einmal sensibilisieren:

Es handelt sich bei diesen Schockanrufen um eine Betrugsmasche. Gehen Sie bitte nicht auf die Forderungen ein - übergeben Sie keine Wertsachen an fremde Personen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und beenden Sie das Telefonat. Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen oder einer Vertrauensperson und informieren sie bitte Ihre Polizei.

Weitere Hinweise finden Sie unter folgendem Link:

https://www.polizei-beratung.de/aktuelles/detailansicht/telefonbetrug-durch-schockanrufe/


Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle

Telefon:0365 829 1504
E-Mail:medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de 
 www.thueringen.de/th3/polizei/index.as

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Künftige Öffnung der Roten Spitzen in Altenburg +++ Zwischen Bergen und Papanasi – „Pauls fulminante Weltreise“ führt diesmal nach Rumänien +++ Vorstellungsrunde mit den Bürgermeisterkandidaten für Gößnitz +++ Informationsabend zur Talsperre Windischleuba mit Landrat und Umweltminister +++ Fête de l'Europe - Thüringen feiert Europa +++