Anzeige
Klinikum 2
Barrierefrei Sport treiben in Treben | Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse laden Landrat Uwe Melzer (l.) auf ein paar Ballwechsel in der wiedereröffneten Turnhalle ein.

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse laden Landrat Uwe Melzer (l.) auf ein paar Ballwechsel in der wiedereröffneten Turnhalle ein. (Foto: Landratsamt Altenburger Land)

Barrierefrei Sport treiben in Treben

Zeitgeschehen Familie, Kinder & Jugend
08.09.2023, 13:34 Uhr
Von: Jörg Reuter, Öffentlichkeitsarbeit Landratsamt Altenburger Land
Sanierung und Umbau an Schulturnhalle abgeschlossen

Die Sanierungs- und Umbauarbeiten an der Turnhalle der Staatlichen Regelschule in Treben sind abgeschlossen. Ziel war es, eine barrierefreie Nutzung der Sportstätte zu erreichen. Dafür mussten die Umkleide- und Sanitärbereiche des in den 80er-Jahren errichteten Gebäudes neuaufgeteilt werden. Die Baukosten betrugen knapp eine Million Euro. Der Freistaat Thüringen förderte die Investition mit 540.000 Euro.

Die notwendigen Abbrucharbeiten erfolgten Ende 2021/Anfang 2022. Aufgrund von schlechter Firmenbeteiligung im Zuge der Ausschreibungsverfahren für die Ausbaugewerke kam es in der Folge zu Mehrfachausschreibungen und damit verbunden zu Verzögerungen im Bauablauf. Schwierigkeiten bereiteten zudem Material- und Personalengpässe in Folge der Corona Pandemie. Aus diesen Gründen konnten die Arbeiten erst im September 2023 abgeschlossen werden. Insgesamt wurden 15 Gewerke beauftragt. (Rückbau, Abbruch, Rohbau, Elektro, Sanitär, Türen- und Fensterbau, Trockenbau, Estrich, Fassade, Bodenleger, Fliesenleger, Maler, Außenanlagenbauer, Ausstattung, Reinigung).

Am Freitag, 8. September, gab Landrat Uwe Melzer die Turnhalle offiziell zur Nutzung wieder frei. „Damit haben wir die Bedingungen hier am Standort der Regelschule noch einmal deutlich aufgewertet. Von der Turnhalle profitieren aber nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern letztlich die gesamte Gemeinde, denn die Halle steht wie im Übrigen die gesamte Sportanlage auch den Vereinen zur Verfügung“, so Landrat Uwe Melzer.

Der Abschluss der Arbeiten an der Schulturnhalle Treben reiht sich in eine Liste von Investitionen des Landkreises in seine Bildungsstätten ein, die in den vergangenen zwei Jahren abgeschlossen wurden beziehungsweise noch laufen. Zu den finanziell umfangreichsten Projekten gehört die noch nicht abgeschlossene Sanierung des Hauptgebäudes des Lerchenberggymnasiums in Altenburg. Rund 1,8 Millionen Euro schlagen für diese Maßnahme zu Buche. Für rund 1,2 Millionen Euro wird gerade an der Grundschule Posa das Brandschutzkonzept umgesetzt. Die Erneuerung des Pausenhofs der Grundschule Windischleuba für 420.000 Euro wurde bereits im Vorjahr beendet, die parallellaufende Verwirklichung des Brandschutzkonzeptes in mehreren Bauabschnitten dauert noch an und ist mit über einer Million Euro Gesamtkosten veranschlagt. Über einen neu gestalteten Pausenhof können sich seit Herbst 2022 auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Altkirchen freuen, der Landkreis investierte dafür annährend 450.000 Euro. Die Arbeiten für etwa 375.000 Euro an der Regelschule „Am Eichberg“ in Schmölln im Rahmen des Digitalpaktes sind bereits in Teilen abgeschlossen.
 

<span>Schulleiter Björn Selig und Landrat Uwe Melzer schauen sich den</span><span>neuen Umkleide- und Sanitärbereich an. (Foto: Landratsamt Altenburger Land)</span>
Schulleiter Björn Selig und Landrat Uwe Melzer schauen sich denneuen Umkleide- und Sanitärbereich an. (Foto: Landratsamt Altenburger Land)

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Der Thüringer Bürgerbeauftragte kommt nach Altenburg +++ Lust auf Laufen, warum dann nicht beim 12. Löbichauer Haldenlauf +++ Letztes Grundstück im Gewerbegebiet Weißer Berg verkauft +++ Wasserspender auf dem Altenburger Markt in Betrieb +++ Die Theatertipps vom 19. bis 21. April 2024 in Gera und Altenburg +++