Anzeige
Klinikum 4
Verkehr auf der Kreisstraße in Pahna rollt wieder | Landrat Uwe Melzer (4.v.r.) konnte heute Vormittag gemeinsam mit Vertretern der planenden und bauausführenden Firmen sowie mit Vertretern der Naturschutzbehörde und des Fachdienstes Straßenbau der Kreisverwaltung den Straßenabschnitt in Pahna wieder für den Verkehr freigeben

Landrat Uwe Melzer (4.v.r.) konnte heute Vormittag gemeinsam mit Vertretern der planenden und bauausführenden Firmen sowie mit Vertretern der Naturschutzbehörde und des Fachdienstes Straßenbau der Kreisverwaltung den Straßenabschnitt in Pahna wieder für den Verkehr freigeben (Foto: Landratsamt Altenburger Land)

Verkehr auf der Kreisstraße in Pahna rollt wieder

Zeitgeschehen Pressemitteilungen
26.07.2023, 09:28 Uhr
Von: Jana Fuchs, Öffentlichkeitsarbeit Landratsamt Altenburger Land
Seit dem 4. Oktober des vergangenen Jahres war der Kreisstraßenabschnitt von der Ortslage Pahna bis zur Einfahrt des Campingplatzes Seecamping Altenburg-Pahna wegen Bauarbeiten gesperrt. Seit heute Vormittag rollt der Verkehr wieder.

In den zurückliegenden Monaten wurde hier mit dem 5. Teilabschnitt des Ausbaus der Kreisstraße 227 von Kleintreben bis Pahna eine Gemeinschaftsmaßnahme vom Landkreis Altenburger Land und dem Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Altenburger Land (ZAL) realisiert. Dabei handelt es sich um die Strecke von der Ortslage Pahna bis zur Einfahrt des Campingplatzes Seecamping Altenburg-Pahna. Die Straße wurde hier auf einer Länge von 765 Metern grundhaften ausgebaut und erhielt einen neuen Asphaltbelag. Die Breite der Fahrbahn beträgt nunmehr sechs Meter, vorher waren das nur zwischen 4,90 Meter und 5,20 Meter. Somit erhöhte sich auch die Verkehrssicherheit.

Als Ausgleich zum Eingriff in die Natur wurden entlang der Strecke sowie an drei externen Standorten insgesamt ca. 7.000 Bäume gepflanzt. Außerdem wurden entlang der Kreisstraße 1.275 Meter Amphibienleiteinrichtungen einschließlich 230 Meter Kleintiertunnel errichtet sowie im unmittelbaren Waldbereich 20 Haselmauskästen angebracht.

Der Austausch der Trinkwasserleitung im Baufeld wurde gleichlaufend durch den ZAL realisiert. Die Telekom hat ihre Oberleitung zurückgebaut, Erdkabel sowie ein eigenes Leerrohr zur Breitbanderschließung verlegt. Der Straßenbau kostete 1,066 Millionen Euro. Insgesamt wurden für den Naturschutz/Amphibienschutz 744.000 EUR sowie für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (Bepflanzungen) 760.000 EUR investiert.
 

Planung, Oberbauleitung, Bauleitung:

Zirpel & Pautzsch Ingenieurgesellschaft für Bauwesen, Altenburg
 

Ausschreibung:

öffentlich
 

Auftragnehmer:

REIF Baugesellschaft mbH & Co. KG, Frohburg
 

Bauzeit:

4. Oktober 2022 bis 24. Juli 2023
 

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Schmitz Feuerwehrtechnik erweitert Service-Bereich in Nobitz +++ XXL-Spielfest im Park am Großen Teich in Altenburg +++ Rückblick „Yosephinum on Tour“ - Viel positives Feedback +++ 3. Nachtlauf am 16. August in Altenburg +++ 12. August Horch Klassik fährt nach Altenburg +++