Anzeige
Klinikum 5
Die Deutsche Bahn informiert über die Modernisierung der Bahninfrastruktur im Eisenbahn- knoten Gößnitz  | Im Bahnhof Gößnitz erläutert Bahn-Teamleiter Harald Dix (re.) die Modernisierungsarbeiten mit Blick hin zu zukünftigen Bahnsteigen, Zugangstunnel und Aufzug.

Im Bahnhof Gößnitz erläutert Bahn-Teamleiter Harald Dix (re.) die Modernisierungsarbeiten mit Blick hin zu zukünftigen Bahnsteigen, Zugangstunnel und Aufzug. (Foto: W. Riedel)

Die Deutsche Bahn informiert über die Modernisierung der Bahninfrastruktur im Eisenbahn- knoten Gößnitz

Zeitgeschehen
25.05.2023, 09:15 Uhr
Von: W. Riedel
Uwe Sieber, Leiter Technik des Abschnittes Leipzig – Hof der Sachsen-Franken-Magistrale, und Harald Dix, Teamleiter Umbau Bahnknoten Gößnitz, informierten am Montag, 22.05.23, Medienvertreter umfassend über die 330 Millionen Euro teure und bis in die zweite Hälfte des Jahres 2026 dauernde Modernisierung der Eisenbahninfrastruktur im Eisenbahnknoten Gößnitz, die im Rahmen des Ausbaus des Abschnittes Leipzig – Hof der Sachsen-Franken-Magistrale erfolgt.

Die DB  führt diesbezüglich umfangreiche Bauarbeiten durch, die vom 26.Mai bis 25. August 2023 zwischen Regis-Breitingen und Werdau sowie zwischen Schmölln und Glauchau eine Vollsperrung für den Zugverkehr erforderlich machen. Die Bauaktivitäten betreffen den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Gößnitz mit Tunnelzugang und Aufzug bis hin zu den Bahnsteigen. „Unter anderem nach Rückbau der alten Technik und des Alt-Stellwerkes geht am 25. August 2023 das Elektronische Stellwerk im Bahnbereich Gößnitz in Betrieb. Gesteuert wird dieses ESTW von Altenburg aus“, so Sieber. Leiter Technik. Die Umbauarbeiten im Bahnbereich Gößnitz sind im vollen Gange. Bis 2026 werden weiter neue Gleise und Bahnsteige, Ingenieurbauwerke, Oberleitungsanlagen sowie die Signal- und Sicherungstechnik, Elektrotechnik und die Telekommunikation errichtet beziehungsweise erneuert. Im Fokus steht derzeit: der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Gößnitz. Die Fertigstellung der Eisenbahnüberführung über den Moorbach sowie von Teilen des Personentunnels zu den Bahnsteigen. Die Inbetriebnahme des neuen Bahnsteigs 4 sowie der Interimsbahnsteige 2b und 5. Die Inbetriebnahme des ESTW Gößnitz mit umfangreichen Prüf- und Abnahmearbeiten. Gößnitz liegt zwischen Leipzig und Werdau, einem Streckenast der Sachsen-Franken-Magistrale. Nach der Erneuerung sollen Personenzüge hier mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h und Güterzüge mit bis zu 120 km/h fahren können. 

Neben dem Teamleiter Umbau Bahnknoten Gößnitz, Harald Dix, informierte auch der Leiter Technik,</span><span>&nbsp;Uwe Sieber (hi.,2.v.li.) ausführlich über die Modernisierungsarbeiten im Bahnknoten Gößnitz. (Foto: W. Riedel)
Neben dem Teamleiter Umbau Bahnknoten Gößnitz, Harald Dix, informierte auch der Leiter Technik, Uwe Sieber (hi.,2.v.li.) ausführlich über die Modernisierungsarbeiten im Bahnknoten Gößnitz. (Foto: W. Riedel)

Die Auswirkungen auf den Zugverkehr: In der Zeit vom 26. Mai bis 25. August kommt es zwischen Regis-Breitingen–Gößnitz–Werdau/Zwickau und Schmölln–Gößnitz–Glauchau zu umfangreichen Fahrplanänderungen, Zugausfällen und Ersatzverkehr mit Bussen. Betroffen sind die Linien S 5/S 5X (Halle―Leipzig/Halle Flughafen―Leipzig―Altenburg—Zwickau), RE 1 (Göttingen–Gotha–Erfurt–Weimar–Jena–Gera–Glauchau), RE 3 (Erfurt–Weimar–Jena–Gera–Altenburg) und RB 37 (Glauchau–Meerane–Gößnitz). Alle Änderungen sind in den Fahrplänen erkenntlich und unter bahn.de sowie in den Apps DB Navigator und DB Streckenagent abrufbar. Weitere Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Servicenummer der Deutschen Bahn 030 297 0 sowie im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com. „Ich freue mich jetzt schon auf die zukünftig neuen Bahnsteige, den bequemen Zugang auch per Aufzug und das frische Umfeld bis hin zu den Parkplätzen“, so die Gößnitzer Bahnkundin Lisa Tschirtke mit Blick auf die breitgefächerten Bauarbeiten im Bahnhofsbereich.

Kommentare

CAPTCHA CAPTCHA
ALTENBURGER LAND AKTUELL +++ Tag der offenen Tür an der Johann-Friedrich-Pierer-Schule in Altenburg +++ Der Altenburger Vierseithof ist Bauernhaus des Jahres 2024 +++ Der Zug hat weiter keine Bremse für die Damen II des VC Altenburg e.V. +++ „Jugend forscht“ am 29.02./01.03.2024 in Rositz +++ Für Solidarität auf den Altenburger Markt: „Gesicht zeigen - Frauen für Frieden“ +++